Neues Ehrenmitglied bei Mosella Schweich

Lequen hat als Tischtennis-Abteilungsleiterin aufgehört

Schweich. Ende Juli hat sich die Abteilungsleiterin Tischtennis des TuS Mosella Schwiech, Mathilde Lequen, nach 20 Jahren von ihrem Amt zurück gezogen.

Zurückblickend lässt sich feststellen, dass sie zur Rettung der Abteilung beigetragen hat. Im Jahre 1996 gab es lediglich eine Herrenmannschaft in der Kreisliga und die Jugendabteilung bekam nur wenig Aufmerksamkeit. Mathilde Lequen schaffte neue Strukturen und der Tischtennisboom in Schweich begann. Die Mitgliederzahlen wuchsen stetig an und nach und nach spielten sich die ersten Erfolge ein. Teilnahme an Deutschen Meisterschaften, Pokalsiege, Meisterschaften - es würde die Seite sprengen, alle Erfolge einzeln aufzuzählen. Inzwischen spielen die Schweicher mit insgesamt zwölf Mannschaften, haben einen eigenen Jugendtrainer und können somit auf einen soliden Aufbau blicken. "All das ist der Arbeit von Mathilde zu verdanken. Wenn man bedenkt, dass Sie die Abteilung überwiegend in Eigenregie geleitet hat, kann man ihr gar nicht genug für ihre erbrachte Leistung danken", heißt es in einer Pressemitteilung.In der Jahreshauptversammlung am 8. Juli erfolgte die die Ernennung zum Ehrenmitglied durch den Vorsitzenden Bernd Münchgesang.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.