Schweicher Tischtennisspieler mit vielen Titeln

Schweich. Ein großes Erfolgswochenende gab es für die Schweicher Tischtennisspieler des Tus Mosella bei den Regionseinzelmeisterschaften.

Insgesamt neun Titel, sehr viele Platzierungen auf dem "Treppchen" und somit die mit Abstand meisten Erfolge aller teilnehmenden Vereine. Wer hätte das vorher gedacht ... Die Akteure traten am vergangenen Wochenende bei den Regionseinzelmeisterschaften in Konz sehr stark auf. Im Jugendbereich am Samstag starteten insgesamt 13 Spielerinnen und Spieler der Tischtennisabteilung in den Einzelwettkampf. Franziska Schlöder (Mädchen) und Marius Wollschläger (Schüler A) wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen ihre jeweilige Klasse. Besonders erfreulich war die Finalbegegnung in der Mädchenkonkurrenz, in der zwei Spielerinnen der Mosella gegeneinander antraten. 

Marius mit ungefährdetem Sieg

In einem hartumkämpften Fünfsatzkrimi setzte sich Franziska Schlöder gegen ihre langjährige Mannschaftskameradin Larissa Koop durch. Larissa sicherte sich somit einen starken zweiten Platz. Marius gelang es, das ganze Turnier über konzentriert aufzutreten und somit einen ungefährdeten Titel mit nach Hause zu bringen. Er gab das ganze Turnier lediglich einen (!) Satz ab. Starke Leistung! Auch bei der Schüler B-Konkurrenz hat es ein Teilnehmer aus dem Hause Schweich auf das Treppchen geschafft. Tim Regnery erkämpfte sich in vielen engen Partien am Ende den dritten Platz. Auch in der Doppelkonkurrenz gab es für die Mosella einiges zu feiern. Im Mädchen-Doppel setzten sich Larissa Koop und Franziska Schlöder in einem sehr engen Finale gegen die Geschwister Bouhs aus Könen knapp durch und sicherten sich somit die oberste Stufe auf dem Treppchen. Für die Überraschung des Tages sorgten Noah Dippelhofer und Tim Regnery. Sie spielten gemeinsam grandios auf und gewannen völlig verdient den Titel in der Schüler B-Konkurrenz. Auch im Schüler-A-Doppel konnte ein dritter Platz erreicht werden. Alexander Schiff und Marius Wollschläger scheiterten leider im Halbfinale. Für die erste gemeinsame Doppelerfahrung ist dies allerdings ein super Ergebnis. Im Jungen-Doppel folgte die nächste Überraschung. Maximilian Fandel und Tom Scholtes kämpften sich bis ins Halbfinale, in dem sie leider den erfahrenen Spielern aus Wittlich nicht die Stirn bieten konnten. Mit einem dritten Platz in der am stärksten besetzten Klasse können unsere beiden Jungs mehr als zufrieden sein. Zusätzlich sicherte sich Laura Lehne in der Mädchen-Doppel-Konkurrenz mit Christina Kronenburg vom TTC Hermeskeil den dritten Platz. 

Auch Damen und Herren stark

Doch nicht nur die Jüngsten konnten sich in die jeweiligen Siegerlisten eintragen. Auch im Damen- und Herrenbereich am Sonntag ging die Erfolgsserie weiter. In der Herren B-Klasse behielt unser Spitzenspieler Tobias Hermann gegen die favorisierende Konkurrenz aus Konz bzw. Trier die Oberhand. Im Finale gelang ihm dank einer ganz starken Leistung in einem sehr ansehnlichen Fünfsatzmatch gegen den Konzer Spitzenspieler Max Reinert der Titelgewinn. In der Doppelkonkurrenz konnten Stefan Zimmer und Tobias Hermann einen sehr guten dritten Platz erzielen. In der Herren C-Klasse trumpften die Schweicher Spieler ebenfalls groß auf. Mit Dominik Roth, Alexander Philippi und Markus Roßwinkel standen gleich drei Teilnehmer unter den besten acht. Markus und Alex qualifizierten sich gar fürs Finale, welches Alex im internen Vereinsduell für sich entscheiden konnte. Beide erreichten auch den zweiten Platz im Doppel. Hier wäre der Titel möglich gewesen, doch wurde eine 5:0-Führung im Entscheidungssatz leichtfertig vergeben. In der Herren D-Klasse konnte Michael Tischleder einen Platz auf dem Siegerpodest ergattern und belegte abschließend den dritten Platz, genauso wie Peter Wilke in der Herren E-Klasse. Bei den Damen konnte Verena Glasner erneut ihre Vormachtstellung in der Region unter Beweis stellen. Im Finale konnte sie sich nach hartem Kampf über Maike Heimes von Gelb-Rot Trier mit 3:2 den erneuten Titelgewinn sichern.

Sogar das Double geschafft

Mit dem ersten Platz im Doppel zusammen mit Franziska Schlöder gelang ihr sogar das "Double". Larissa und Rebecca Koop wurden jeweils dritte im Einzel. Rebecca Koop und Anja Glasner gelang mit Platz drei im Doppel ebenfalls der Sprung aufs Siegerpodest. Im Mixed konnten Stefan Zimmer und Verena Glasner den ersten Platz erzielen und komplettierten somit den großartigen Schweicher Erfolg. Neunmal Gold, dreimal Silber und zehnmal Bronze - dies ist die Ausbeute eines aus Schweicher Sicht sportlich überragenden Wochenendes. Nun geht es weiter mit den Verbandseinzelmeisterschaften im Dezember 2015 (Jugend) bzw. Januar 2016 (Damen/Herren).

Textquelle: Mathilde Lequen, TuS Mosella Schweich

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.