SV Mehring führt 2:0, muss sich aber mit Remis begnügen

Fußball-Rheinlandliga: Xhem Ferizaj bei Moselanern stark

Mehring. Erneut kam der SV Mehring in einem Auswärtsspiel der Fußball-Rheinlandliga zu einem Punktgewinn, wartet aber auch nach drei Partien noch auf den ersten Dreier: 2:2 hieß es am Ende von 90 unterhaltsamen Minuten in der Begegnung bei den zuvor ausnahmslos siegreichen Sportfreunden Eisbachtal.

„Die Einstellung hat diesmal absolut gestimmt. Es war ein richtig gutes Spiel von beiden Seiten, obschon wir uns noch den einen oder anderen Abspielfehler zu viel geleistet haben“, bilanzierte SVM-Coach Frank Meeth, der neben den verletzten Alexander Dietz und Matija Jankulica auch auf den wegen Fußproblemen aussetzenden Johannes Diederich, den urlaubenden Nico Stadtfeld und Quendrim Bukoshi (private Gründe) verzichten musste. Zudem wirkten Moritz Jost und Sebastian Schmitt angeschlagen mit.

Ferizaj legt vor und trifft

Der stark agierende Xhem Ferizaj leitete bereits in der dritten Minute das 1:0 für die Blau-Weißen von der Lay ein: Seinen Pass in die Tiefe nahm Philip Meeth auf, der wiederum Sportfreunde-Schlussmann Johann Heinz überlisten konnte. Eisbachtal hielt voll dagegen, strahlte auch bei unzähligen Standardsituationen immer wieder Gefahr aus. In der zehnten Minute aber die große Möglichkeit für die Gäste, auf 2:0 zu erhöhen. Nach einem Konter tauchte Sebastian Dietz frei vor Heinz auf; diesmal blieb der Torwart der Westerwälder aber Sieger. Weitere Konter des SVM scheiterten daran, dass oftmals der letzte Pass nicht saß. Auf der anderen Seite verpasste der in einen Pass hinein spritzende Tobias Schuth nur ganz knapp den Ausgleich (35.). „Beide Teams wollten Fußball spielen, es gab kaum lange Bälle“, lobte Frank Meeth die Auftritte beider Mannschaften. Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel deutete kurzzeitig schon einiges auf den ersten Dreier in der freilich noch jungen Runde hin: Ferizaj schnappte sich das Spielgerät, düpierte auch die beiden Innenverteidiger der Eisbachtaler und schloss in sehenswerter Manier zum 0:2 ab. Die Freude über diesen Vorsprung währte allerdings nur zwei Minuten: Ein 23-Meter-Freistoß aus halbrechter Position fand den Weg durch die Mehringer Abwehrmauer, Keeper Philipp Basquit musste den Schuss von Manuel Haberzettl passieren lassen. Möglichkeiten gab es danach vor 220 Zuschauern im Stadion Nentershausen hüben wie drüben. In Minute 73 kamen die Hausherren schließlich im Anschluss an einen Mehringer Ballverlust zum sicher nicht unverdienten Ausgleichstreffer. Der Schuss von David Roehrig klatschte zunächst an den Pfosten, im Nachsetzen war Moritz Hannappel zur Stelle.   

Nächste Aufgabe im Pokal

Mit dem Remis gab sich keines der beiden Teams zufrieden – weiter wurde munter nach vorne gespielt. Obschon hier der Ertrag ausblieb. Wegen des Kunstrasenplatz-Umbaus findet das Heimspiel gegen den SV Morbach erst am Mittwoch, 7. September, 19.30 Uhr, auf der Lay statt. Nächster Einsatz für die Meeth-Elf ist folglich erst am Mittwoch, 31. August, 19.30 Uhr, im Rheinlandpokal beim klassentieferen Bezirksligisten SG Hochwald Zerf.

Aufstellung SV Mehring bei den Sportfreunden Eisbachtal: Basquit – Meyer, Brandscheid (90. Kohl), Jost (81. Repplinger), Hansjosten, Meeth, Ferizaj, Selmane, Prebreza, Sebastian Dietz, Schmitt.

Quelle: www.sv-mehring.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.