DJK St. Matthias: Guter Start, dann aber klare Niederlage

Feyen. Auch im zweiten Auswärtsspiel nach der Winterpause in der Fußball-Bezirksliga West gab es für die DJK St. Matthias Trier nichts zu holen: Knapp zwei Wochen nach dem 1:2 beim SV Föhren und fast eine Woche nach dem 2:1-Heimerfolg über die SG Wallenborn setzte es am frühen Samstag Abend beim neuen Tabellenzweiten SV Eintracht 66 Dörbach eine klare 1:4-Niederlage.

Dabei sah Trainer Franz-Josef Blang sein Team in der ersten Hälfte des ersten Durchgangs noch im Vorteil: "Zunächst waren wir spielbestimmend, waren dominant und hätten durch John Mike Richter in Führung gehen können." Kaltschnäuzig schlug dann aber Dörbach zu: In der 23. Minute passte Philipp Gulden von rechts auf Daniel Mehrfeld - und der lochte zum 1:0 für die Gastgeber ein. Nur fünf Minuten später wackelte die Mattheiser Innenverteidigung nach einem langen Abschlag von Dörbachs Keeper Kevin Witz. Wieder schlug Mehrfeld zu.

Siegfried scheitert knapp

Im Laufe der zweiten Hälfte setzte Coach Blang voll auf Offensive, brachte einen weiteren Angreifer. Ums Haar wäre das Risiko belohnt worden. Nach einer Stunde zielte Martin Siegfried jedoch knapp am Pfosten vorbei. Gulden (82.) und Mehrfeld mit seinem dritten Treffer (87.) legten dann für Dörbach nach. Stefan Castello erzielte in der Schlussminute mit einem strammen Schuss aus dem Halbfeld noch den Ehrentreffer. Bis auf seinen langzeitverletzten Sohn Michael und den erneut durch A-Junior Herbert Weiersbach vertretenen Marc Hormesch hatte Trainer Blang personell aus dem Vollen schöpfen können. Kommenden Sonntag, 14.30 Uhr, hat es die DJK mit der SG Ellscheid und damit mit dem nächsten Vertreter aus der Spitzengruppe zu tun.

Pressemitteilung DJK St. Matthias Trier

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.