DJK verabschiedet sich mit 0:1 in die Winterpause

Stadt Trier. Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel unterlag Fußball-Bezirksligist DJK St. Matthias diesmal mit dem gleichen Ergebnis gegen die SG Ruwertal. Dabei konnte Trainer Franz-Josef Blang seinen Schützlingen nach der Partie am Sonntag Nachmittag „keinen großen Vorwurf“ machen. „Wir haben versucht, Fußball zu spielen und hatten auch genügend Torchancen“, so der DJK-Coach im Rückblick.

 

Während die Gäste in der 21. Minute per 25-Meter-Schuss durch Bastian Jung trafen - vergeblich hatte man auf Mattheiser Seite darauf gehofft, dass die Gäste wegen des verletzt am Boden liegenden Tim Höfer den Ball ins Aus schießen - wäre vorher fast das 1:0 fällig gewesen: Michael Blang scheiterte aus halbrechter Position knapp. Auch nach dem Rückstand probierte die DJK alles. Die dickste Möglichkeit hatte Patrick Dres, der in der 70. Minute per Freistoß nur die Querlatte traf. Marcel Nuszkowski absolvierte derweil sein zumindest vorerst letztes Match im DJK-Dress, zieht es ihn doch aus beruflichen Gründen nach Kanada. Die DJK St. Matthias Trier bedankt sich ganz herzlich für sein großes Engagement im Verein (bis vor kurzem war er auch als A-Jugend-Trainer tätig) und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Rückblickend auf die bisherigen 17 Saisonspiele, in denen 19 Punkte gesammelt wurden, was aktuell Platz elf bedeutet, sagt Coach Blang: "Es war eine Achterbahnfahrt. Leider haben wir keine Konstanz rein gebracht. Das hing vor allem mit unseren vielen personellen Ausfällen zusammen. 36 eingesetzte Spieler sprechen Bände..." Erstes Training im neuen Jahr ist am 21. Januar. Um Punkte wird am Sonntag, 28. Februar, ab 14.30 Uhr, in Föhren wieder gespielt. Pressemitteilung DJK St. Matthias Trier

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.