Eintracht Trier: Zum Auftakt ins Südweststadion

Stadt Trier. Am Freitag, 26. Juli, um 20 Uhr startet Eintracht Trier in die Oberliga-Saison 2019/2020. Zum Saisonbeginn reist der SVE zu Arminia Ludwigshafen ins Südweststadion. Trotz der langen Anfahrt und der neuaufgestellten Mannschaft des Gegners hat der SVE die drei Punkte fest im Visier.

"Natürlich brennen wir darauf, dass es endlich losgeht. Das erste Spiel einer Saison hat immer einen besonderen Reiz, aber wir fühlen uns  auch sehr gut vorbereitet", freut sich Eintracht-Chefcoach Josef Cinar auf die Auftaktpartie. Nach einer intensiven Vorbereitungszeit konnte sich der SVE bei der Saisoneröffnung im Moselstadion am vergangenen Samstag mit einem 6:1-Erfolg bereits Selbstvertrauen holen. Cinar sieht sein Team gut gerüstet: "Ich kann nur jedem einzelnen Spieler ein Kompliment für seinen Einsatz in den vergangenen sechs Wochen machen. Der Konkurrenzkampf war immer hoch und erhöht unsere Qualität. Die Jungs machen es uns nicht leicht, über die Aufstellung zu entscheiden. Auch fußballerisch haben wir in der Vorbereitung die richtigen Ansätze gesehen." 

Ludwigshafen schwer einschätzbar

Mit Arminia Ludwigshafen trifft der SVE zu Beginn auf eine kleine Unbekannte. Die Mannschaft vom Rhein hat für die kommende Spielzeit als Ziel den Klassenerhalt formuliert. Mit 43 Punkten reichte es in der vergangen Spielzeit in der Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saar für den 13. Tabellenplatz. 58 Treffern standen dabei aber auch 74 Gegentore gegenüber. Eintracht-Coach Cinar sieht den Gegner ebenfalls als schwer einschätzbar an: "Ludwigshafen hatte im Sommer sehr viele Zugänge und entsprechend auch einige Abgänge. Da wird man am Freitag sehen, inwieweit sich dort die Abläufe schon gefunden haben. Natürlich sind wir uns dennoch bewusst, dass wir jedes Spiel mit voller Konzentration angehen müssen." 

Brandscheid, Anton und Fischer fehlen

Fehlen wird Eintracht-Trier zum Auftakt neben Torjäger Jan Brandscheid (Muskelbündelriss) auch Christoph Anton. Der Außenbahnspieler hat sich im Training zum wiederholten Male die Schulter ausgekugelt und muss sich möglicherweise einer Operation unterziehen. Für den letztjährigen Dauerbrenner Kevin Heinz kommt ein Kaderplatz nach Trainingsrückstand aus der Vorbereitung indes noch zu früh. Außerdem fällt Felix Fischer (Fußverletzung) weiterhin aus. Zuletzt baut das Trainerteam im Südweststadion auf die eigene Stärke: "Wir fahren nach Ludwigshafen, um das Spiel zu gewinnen. In erster Linie wollen wir aber ein gutes Spiel machen und ordentlich in die Saison kommen. Wenn wir uns auf unser Spiel konzentrieren und das vorhandene Potenzial abrufen, werden wir sicher etwas Zählbares mitnehmen." 

Anstoß zwischen FC Arminia Ludwigshafen und Eintracht-Trier im Südweststadion ist am Freitag um 20 Uhr. SVE-TV wird die Partie live vor Ort übertragen. Der Stream wird wie gewohnt auf Facebook, Youtube und im Webstream zu sehen sein.

RED

 

-           

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.