FSV Tarforst holt in Hermeskeil den "Pott"

Stadt Trier.  Erfolg für Fußball-Rheinlandligist FSV Tarforst bei der sechsten Auflage des Hallenturniers um den Voba-Cup in Hermeskeil: Per "Golden Goal" setzte sich das Team von Coach Patrick Zöllner am Sonntag gegen die SG Lüxem/Wittlich II durch.Schon am vergangenen Freitag ließen die Trierer Höhenkicker nichts anbrennen. Prompt sicherte man sich den Gruppensieg nach deutlichen Siegen über Pluwig-Gusterath (3:0), Olewig (6:0) sowie Gusenburg (10:0). Während man in der Zwischenrunde gegen Sohren ein 2:2 erreichte, zwang man Reinsfeld (4:0) und den VfL Trier (13:0) dagegen eiskalt in die Knie. Tarforst stand somit im Halbfinale gegen die SG Lüxem/Wittlich I.

 

Mit einem 2:1 katapultierte sich der FSV ins Finale, wo die andere Lüxemer Mannschaft auf den FSV wartete. Das Finale gegen die zweite Garnitur der Wittlicher Spielgemeinschaft wurde zu einem richtigen Herzschlagfinale. Nach einem fairen Spiel, gespickt mit hohem Tempo, machte Tarforst in der Verlängerung per "Golden Goal" alles klar und schossen sich die Trierer Höhenkicker dank dem Treffer von Florian Weirich zum Turniersieg. Auch Trainer Patrick Zöllner zeigte sich zufrieden und sagte unmittelbar nach der Siegerehrung: ''Ich bin super zufrieden mit der Mannschaftsleistung bei diesem Turnier. Wir haben heute wirklich alles abgerufen und uns somit mit dem Wanderpokal und dem Turniersieg belohnt. Ich bin wirklich sehr stolz auf meine Jungs''.

Mehr: www.fsv-trier-tarforst.de   

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.