FSV Trier-Tarforst räumt ab

Badminton-Nachwuchs spielt groß auf

Tarforst. Beim 2. Oliver Mini-Cup war Gastgeber FSV Trier-Tarforst mit drei Turniersiegen erfolgreichster Verein.

Bei den Jungen U9 ( unter 9 Jahren ) kämpfte sich Konstantin Kaprov ( FSV ) bis ins Finale. Dort musste er sich dem Andernacher Felix Bersch denkbar knapp in 3 Sätzen geschlagen geben. Mit Jannik Brill bei den U10, Armin Kuhberg bei den U11 und Carl Cronqvist bei den U12 stellte der FSV in drei Jugendklassen den Turniersieger. Carl Cronqvist, Mister Mini-Cup, gelang dabei das Kunststück zum 11. Male hintereinander den Mini-Cup in seiner Altersklasse als Turniersieger zu beenden. Größte Konkurrenz kommt aus dem eigenen Verein.

Sieg in "seinem" Turnier

Finalist Simon Brill hatte Carl Cronqvist in anderen Turnieren bereits besiegen können, doch im Mini-Cup wächst Carl Cronqvist über sich hinaus und ist nicht gewillt, anderen im Finale den Turniersieg in "seinem Turnier" zu überlassen. Sieger im Einzel in den verschiedenen Altersklassen im Überblick ( Mädchen / Jungen ) U09 Christin Acher ( BC Remagen ) / Felix Bersch ( TB Andernach ) U10 Katharina Nilges ( TuS Bad Marienberg ) / Jannik Brill ( FSV Trier-Tarforst ) U11 Loreen Tempel ( TuWi Adenau ) / Armin Kuhberg ( FSV Trier-Tarforst ) U12 Deshinda Theverasa ( TuS Bad Marienberg ) / Carl Cronqvist ( FSV Trier-Tarforst )

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.