Geschafft! Trierer Telch ist Torschütze des Monats

Stadt Trier. Bei der Eintracht gibt es doppelten Grund zur Freude. Nach dem 3:1-Auswärtssieg gegen den SV Spielberg endete ebenfalls am Samstag die Abstimmung zum Tor des Monats Oktober, bei der auch SVE-Akteur Christian Telch nominiert war. Am Ende der ARD-Sportschau wurde das Ergebnis bekannt gegeben: Christian Telch gewinnt mit überragenden 41 Prozent und setzte sich damit gegen Salim Khelifi (Eintracht Braunschweig), Marcel Heller (SV Darmstadt 98), Kevin Kampl (Bayer Leverkusen) und Justin Eilers (Dynamo Dresden) durch. Mit seinem Tor ebnete er den Weg zum 2:0-Auswärtssieg gegen Hessen Kassel. In der 81. Minute hämmerte der defensive Mittelfeldspieler einen Freistoß aus 35 Metern unhaltbar in die Maschen. Ein Treffer der Marke Traumtor.

"Ein paar Chancen hatte ich mir schon ausgerechnet und ich habe gehofft, dass ich gewinne", scherzte Telch einen Tag danach. "Aber mit 41 Prozent habe ich nicht gerechnet. Das ist überragend." Von seinem Erfolg erfuhr er noch im Bus. Die Eintracht war auf dem Rückweg vom Auswärtsspiel gegen den SV Spielberg. Dort war die Stimmung nach dem neunten Auswärtssieg in Folge ohnehin schon prächtig. "Wir sind gerade in Trier reingefahren, als die Entscheidung bekannt gegeben wurde. Ab dann hat mein Handy die ganze Zeit geklingelt. Es kamen viele Nachrichten und Anrufe. Das Handy stand nicht mehr still." Christian Telch ist nach Karl Dubois (1987) der zweite Eintrachtler, der die begehrte Trophäe gewinnen konnte. In Kürze wird er die obligatorische Siegermedaille erhalten. Auch die Teamkollegen können sich freuen. "Ich muss demnächst einen ausgeben. Da muss ich mir was einfallen lassen."

Sein Treffer ist hier zu sehen: http://www.sportschau.de/fussball/videochristiantelchschiessttordesmonatsoktober100.html

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.