Gute Vorsätze: Experten geben Durchhalte-Tipps

DAK-Ärzte informieren über Abnehmen und Sport

Stadt Trier. Weniger Alkohol trinken, mit dem Rauchen aufhören oder abnehmen: Für viele beginnt das neue Jahr beginnt mit guten Vorsätzen. In Rheinland-Pfalz will jeder dritte Rheinland-Pfälzer ein paar Kilo loswerden. Rund 60 Prozent wollen mehr Sport treiben. Das ergab eine repräsentative Forsa-Befragung im Auftrag der DAK-Gesundheit. Damit der gesunde Start auch wirklich klappt, bietet die DAK-Gesundheit am 15. Januar eine Telefon-Hotline an.

Blitzdiäten, wie sie oft nach den Festtagen gestartet werden, enden meist mit dem Jojo-Effekt. "Hier wird leider kein Fettgewebe reduziert", erklärt Claus Uebel von der DAK-Gesundheit Rheinland-Pfalz. "Der Gewichtsverlust auf der Waage entsteht durch Wasserverlust oder dem Abbau von Muskeleiweiß." Die tückische Folge: Das lästige Fett wird durch die rasch reduzierte Essenszufuhr als Energiereserve für schlechte Zeiten aufgespart und das Gewicht steigt wieder an. Richtig Abnehmen kann aber nur, wer dauerhaft seinem Körper weniger Kalorien zuführt als er verbrennt. 

Experten geben Tipps

Eine sinnvolle Änderung der Ess- und Trinkgewohnheiten sowie ausreichend Bewegung sind deshalb das A und O für erfolgreiches Abnehmen. Doch welche Ernährung ist individuell die richtige? Was muss bei Vorerkrankungen beachtet werden? Bei welchen Sportarten sollte man vorsichtig sein? Und welche Strategien helfen effektiv, um langfristig am Ball zu bleiben? Diese und andere Fragen beantworten die Experten der DAK-Gesundheit am 15. Januar von 8 bis 20 Uhr. Das spezielle Serviceangebot unter der kostenlosen Rufnummer 0800/1111 841 können Kunden aller Krankenkassen nutzen. Ausführliche Infos zur gesunden Ernährung und zu mehr Bewegung gibt es auch hier.

Foto: Symbolbild/Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.