Happy Birthday, Karl: Trier stimmt sich auf Ausstellung ein

Stadt Trier. Zum 199. Geburtstag von Karl Marx und somit genau 365 Tage vor Eröffnung der großen Landesausstellung "Karl Marx 1818–1883. LEBEN. WERK. ZEIT" stimmt sich die Geburtsstadt Trier am 5. Mai auf das Großereignis im nächsten Jahr ein. Gefeiert wird mit Mitmachaktionen, einem Marx-Container und einer Reihe von interessanten Vorträgen.

In der Innenstadt (Fleischstraße Höhe Kornmarkt) informiert von 11 bis 17 Uhr die Karl-Marx-Ausstellungsgesellschaft über den aktuellen Stand der Vorbereitungen für die Landesaustellung, die vom 5. Mai bis 21. Oktober 2018 im Rheinischen Landesmuseum Trier und im Stadtmuseum Simeonstift Trier zu sehen sein wird, sowie über das umfangreiche Jubiläumsprogramm. Daneben werden Mitmachaktionen für die ganze Familie angeboten, etwa einen Luftballonweitflugwettbewerb oder Marx-Buttons. Wer mag, kann sogar sein eigenes Marx-Bild mit nach Hause nehmen: In einer Fotobox gibt es die Möglichkeit, sich zusammen mit dem berühmten Sohn der Stadt ablichten zu lassen.

Mobiler Marx-Container

Im Bildungs- und Medienzentrum kommt ab 13 Uhr erstmals der mobile Marx-Container in Trier zum Einsatz: Besucher können hier Fragen wie "Was mögen Sie an unserer Gesellschaft?", "Was sind Sie wert?" oder "Was verbinden Sie mit dem Namen Karl Marx?" beantworten. Die Mitschnitte aus der Box werden gemeinsam mit den Aufnahmen von anderen Orten zu einer Reihe von Hörstücken und Miniaturhörspielen montiert, die ab Mai 2018 in der Ausstellung sowie im Radio, im Internet und an Hörstationen abgespielt werden. Neben Rainer Auts und Rudolf Hahn von der Ausstellungsgesellschaft werden auch Vertreter des mehrfach ausgezeichneten Performance-Ensembles Liquid Penguin, das den Marx Container konzipiert hat, sowie Rudolf Fries als Leiter des Bildungs- und Medienzentrums anwesend sein.

Einblicke in Marx' Leben und Werke

Schließlich geben Vorträge und Veranstaltungen in Trierer Museen spannende Einblicke in Marx' Leben und Werke: So befasst sich im Rheinischen Landesmuseum Trier um 18 Uhr die Autorin des Buches "Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung" Ulrike Hermann mit dem Thema "Warum Marx immer noch aktuell ist: Die Widersprüche des Kapitals". Das Stadtmuseum Simeonstift Trier lädt um 18.18 Uhr unter dem Motto "Wie der Wein Karl Marx zum Kommunisten machte" zu einer Buchvorstellung mit Weinprobe ein. Und schließlich referiert Christoph Henning aus Jena um 19.30 Uhr im Museum Karl-Marx-Haus über den Begriff "Mensch" bei Marx. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Infos zur Landesausstellung

Ab Anfang Mai finden Interessierte auch detaillierte Infos zur Landesausstellung und dem Jubiläumsprogramm 2018 im Internet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.