Hochschule präsentiert exklusive Modenschau

Stadt Trier. Auch in diesem Jahr fanden sich zahlreiche Modeliebhaber zur Modenschau der Hochschule Trier zusammen. Die Absolventen hatten vorab viel Mühe und Zeit in die abendfüllende Show gesteckt, die zum ersten Mal vor großer Kulisse in der Arena Trier stattfinden konnte.

Die diesjährige Darbietung stand unter dem Motto "Crovement", eine Zusammensetzung der Begriffe "character" und "movement" (zu Deutsch "Charakter" und "Bewegung"), und brachte die kreative Schaffenskraft der Studierenden zum Ausdruck.

Absolventen in Auswahl um begehrten Modepreis

Die drei überzeugendsten Arbeiten wurden im Anschluss mit dem renommierten Modepreis der Stadt Trier, der mit jeweils 500, 1.000 und 1.500 Euro dotiert ist, ausgezeichnet. Die Aufgabe, die innovativsten Entwürfe auszuwählen, übernahm eine Jury aus Vertretern von Wirtschaft, Presse, Kultur und Design. Den dritten Platz belegte die Kollektion "Gefühls-Wert" von Vanessa Fricke, Zweitplatzierte wurde Caroline Sandmeyer mit ihrem Entwurf "pour les [re]belles". An die Spitze setzte sich Nicole Turina, die "SHARE-SESSED" designte.

NR/Fotos: Reiprich

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.