Hommage an die Stadt Trier

Gedicht von Harry Hut in Wort und Schrift

Stadt Trier. Heribert Schmitt alias Harry Hut hat der ältesten Stadt Deutschlands ein Gedicht mit dem Titel "Trier Lichter!" geschrieben. Bei uns gibt's das lyrische Werk in Ton inklusive Text.

Trier Lichter!                                   

1.

Moselstadt mit altem Pflaster

Römer waren für dich nie ein Laster.

Sie haben dir gebracht

wo heut‘  noch oft darüber nachgedacht.

 

2.

Das „schwarze Tor“ von Stefan Andres einst umschrieben

so wie es die Trierer über alles lieben!

Die Porta Nigra  fast gespenstisch steht

und ihr der Wind durch dunkle Gemäuer weht.

 

3.

Keiner deiner Bürger dich je vergißt –

Auch wenn er heut‘ in fernem Lande sitzt.

Wer gar geboren ist in dieser Stadt –

Der wird sie wohl nimmer, nimmer satt!

 

4.

Trotz über 2000 Jahr‘ noch sehr gepflegt

weil deine Bürger dich so liebevoll gehegt.

Sie alle sind dir „Trier“ wohl gesonnen

Für viele hier die schönste Zeit –

ihres Lebens hat begonnen.

 

5.

Du bist und bleibst ein Traum

Wie ein sich wohlfühlender Raum.

Dich zu sehen, dich zu riechen

niemand kann sich in dir nur verkriechen!

 

6.

Man nimmt dich wahr, man lebt mit dir

Man trinkt auf dich manch frisches Bier

wer jedoch lieber seinen Viez oder Wein –

Trier lädt hierzu herzlichst ein.

 

7.

Der Domstein auf dem man rumgerutscht

vor langer Zeit schon wurd‘ verdichtet –

Als Schutzpatron Petrus  über dir wacht –

der Tag und Nacht gibt auf dich acht !

 

8.

Ob Leibe der führt mit seinem Rat –

So setzt er vieles um mit seiner Tat.

Sind auch die Zeiten gerade schwer.

Nur das Beste wünschen wir.

 

9.

Sind in dieser Stadt Meinungen  oft  verschieden,

so herrscht doch nachher immer wieder Frieden.

Dies der Rat am besten weiß,

drum laufen dessen Köpfe oftmals heiß.

 

10.

So manches Bauwerk neu sanieren –

Ist besser als es glatt rasieren.

Du Trier bist nun mal bescheiden

Dich viele Städte drum beneiden !

 

11.

Wird dein Geld auch manchmal knapp –

So bringst du dein Säckel immer wieder neu auf Trapp.

Zuvor muss man sparen hier und dort,

aber was man verschieben muss, läuft ja noch lange nicht fort.

 

12.

Wie man es bis jetzt gemacht – sich alles doch gut ausgedacht.

Man sollte machen weiter so – vielleicht kriegt TRIER  ja noch seinen Zoo!

 

13.

Trier bleib so cool, offen und fröhlich wie du bist –

Mach‘ uns niemals ernste Sorgen

So blüht deine Seele auf an jedem Morgen!

…Da ich zwar nicht bin ein großer Dichter,

so waren dies doch einige TRIER  LICHTER !

 

Hut ab auf unsere Stadt .

Ende

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.