Königlicher Besuch in der Nero-Ausstellung

Stadt Trier. Ihre Königlichen Hoheiten Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa von Luxemburg sowie Erbgroßherzog Guillaume mit Erbgroßherzogin Stéphanie haben nun die Ausstellung "Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann" im Rheinischen Landesmuseum Trier angesehen.

Dr. Marcus Reuter, der Direktor des Landesmuseums, gab der großherzoglichen Familie einen Einblick in den aktuellen Forschungsstand zum facettenreichen Imperator.

Hintergrund

Die Nero-Ausstellung wird noch bis zum 16. Oktober in drei Trierer Museen gezeigt. Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz mit dem Rheinischen Landesmuseum präsentiert "Nero -Kaiser, Künstler und Tyrann", das Museum am Dom "Nero und die Christen", das Stadtmuseum Simeonstift "Lust und Verbrechen. Der Mythos Nero in der Kunst". Die Ausstellungsmacher konnten mit dem Projekt bereits weit über 150.000 Besuche in den Museen verzeichnen. Eingebettet in das 30-jährige Jubiläum der römischen UNESCOWelterbestätten in Trier ist dies ein enormer Erfolg für das „Zentrum der Antike“.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.