"Kulturhafen Zurlauben": Festival lädt ans Moselufer

Stadt Trier. Im "Kulturhafen Zurlauben" gehen ab 30. August viele Künstler vor Anker und unterhalten die Gäste mit Musik, Theater und Kino. Möglich macht das eine zwölf mal sechs Meter große, überdachte Bühne direkt am Moselufer, die von einer Trierer Firma kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Oberbürgermeister Wolfram Leibe freute sich bei der Vorstellung über das neue Angebot: "Die Bühne wird direkt vis à vis der neuen Freitreppe aufgebaut und macht diesen schönen Treffpunkt dann noch attraktiver. Das ist ein Geschenk an die Triererinnen und Trierer und die Gäste, die gerne hierher kommen." Mit dem Festival am Moselufer rücke die Stadt auch ein Stückchen näher an den Fluss. Leibe ergänzte: "Wir kommen damit auch dem Wunsch nach mehr Kultur- und Freizeitleben an der Mosel nach, der immer wieder von Bürgern an uns herangetragen wird." Der "Kulturhafen" werte auch Zurlauben weiter auf, das sich schon durch die Neugestaltung des Ufers sehr positiv entwickelt habe. "Meine Idee war, nach der Fertigstellung der Bauarbeiten die neue Aufenthaltsqualität durch ein tolles Bühnenprogramm zu feiern."

Für jeden Geschmack

Kulturdezernent Thomas Schmitt stellte das Programm für das 14-tägige Festival vor: "Es ist für jeden Geschmack etwas dabei", sagte er und wies auf die Vielfältigkeit und Kreativität der Trierer Kulturszene hin. Das Theater beteilige sich ebenso wie das Musiknetzwerk, das Mosel Musikfestival, der Jazz-Club und das Broadway- Filmtheater. Generell wolle man kreativen Köpfen Freiraum lassen: "Wir bieten hier viel Platz für unsere freie Szene."

Kostenlos und ohne Absperrung

Organisiert wird das Programm von der Tourismus- und Marketing GmbH (TTM), die Koordination übernimmt jemand mit viel Erfahrung: Wolfgang Esser, früherer Geschäftsführer der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft mbH (MVG) zeichnet dafür verantwortlich, dass alles reibungslos abläuft. Kulturdezernent Schmitt lud alle Trierer ein, das Angebot zu nutzen: "Musik, Theater und Filme gibt es kostenlos und ohne Absperrungen." TTM-Geschäftsführer Norbert Käthler, kündigte an, dass der Kulturhafen keine Eintagsfliege sein werde: „Wir wollen das zu einer dauerhaften Einrichtung machen."

Programm

  • Freitag, 30. August
    18.30 Uhr: „Phoenix-Foundation" (Mosel Musikfestival).
  • Samstag, 31. August
    15 Uhr: Kinder- und Jugendchor des Theaters.16 Uhr: Saxofon-Quartett.
  • Sonntag 1. September
    11 Uhr: „Premierenfieber"-Matinee zur Oper „La Bohème".
    13 Uhr: Ausblick Theaterspielzeit.
  • 1. bis 4. September
    jeweils 19.30 Uhr: Open Air-Film mit dem Broadway-Kino.
  • Donnerstag, 5. September
    19.30 Uhr: "The lovely Mr. Singing Club".
  • Freitag, 6. September
    18 Uhr: "Marx! Love! Revolution!", Theaterstück.
    19.30 Uhr: Poetry Slam.
  • Samstag, 7. September
    14 Uhr: Jamsession des AStA-Kulturreferats.
    15.30 Uhr: Singer- und Songwriter-Festival der Kulturkarawane.
  • Sonntag, 8. September
    11 Uhr:Jazzfrühschoppen.
  • Donnerstag, 12. September
    19.30 Uhr:Jazz und Swing mit der Band "Plan B".
  • Freitag, 13. September
    19 Uhr:Bandfestival des Musiknetzwerks Trier.
  • Samstag, 14. September
    16 Uhr:Quattropole-Tag mit Bands aus den Mitgliedsstädten.
  • Sonntag, 15. September
    11 Uhr: Session Jazz-Club Trier.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.