Luca Breu verlässt die Gladiators Trier

Talent geht zum Ulmer Farmteam

Stadt Trier. Der Aufbauspieler von Basketball-ProA-Ligist Gladiators Trier, Luca Breu, wechselt mit sofortiger Wirkung zu den Weißenhorn Youngstars, dem Ausbildungsteam des Erstligisten ratiopharm Ulm. Darauf verständigten sich beide Parteien nach mehreren Gesprächen in den letzten Tagen.

Seit Januar 2012 lebt der 19-Jährige in der Moselstadt und spielte für die Trierer Basketballvereine. Angefangen im MJC-Regionalliga-Team, schaffte Breu durch die NBBL- und JBBL-Mannschaften den Sprung zu den Profis, mit denen er seit 2013 immer wieder trainierte und spielte. Im August letzten Jahres unterschrieb der gebürtige Aachener einen 1-Jahres-Vertrag als Point Guard bei den Gladiators und kam in den bisherigen 15 Spielen auf eine durchschnittliche Spielzeit von 7:27 Minuten sowie 1,2 Punkte, 0,4 Assists und 0,3 Rebounds pro Partie.

"Wichtiger Teil der Entwicklung"

Den Schritt, nun in die ProB nach Weißenhorn zu wechseln, sieht Breu als wichtigen Teil seiner Entwicklung: "Ich möchte diese Chance bei den Youngstars nutzen und sowohl persönlich als auch sportlich die nächste Stufe erreichen." Auf Seiten der Moselaner ist man vom Potenzial des Aufbauspielers überzeugt und ging deshalb bewusst ein Leihgeschäft mit dem Ausbildungsteam von ratiopharm Ulm ein. Die Gladiators wünschen Luca Breu bei seinem neuen Verein viel Erfolg und alles Gute für den Rest der Saison.

Pressemitteilung Gladiators Trier

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.