Mehrere Taschendiebstähle im Stadtgebiet

custom essay writing services What Are The Phd Research Paper business plan writers fort lauderdale thinklink student login Stadt Trier. Diebe hatten es am Dienstag, 6. Oktober, im Stadtgebiet auf die Geldbörsen von Frauen abgesehen. Ein weiterer Trickdiebstahl ereignete sich am Hauptbahnhof.

the rocking horse winner essay Do Not Weep Maiden For War Is Kind Literary Analysis love exists essay formatting a mid term paper help Eine ältere Person rempelt um 11.45 Uhr eine Frau (66) in der Judengasse an, die sich dort in einer größeren Personengruppe aufhielt. Unbemerkt verschwand das Portemonnaie der 66-Jährigen aus ihrem Rucksack. Auf dem Hauptmarkt ereignete sich um 14 Uhr ein weiterer Taschendiebstahl: Unbekannte stahlen einer Frau (73) den Geldbeutel, der in ihrer Handtasche verstaut war.

watchs - Discover main recommendations how to get a plagiarism free themed term paper from a trusted provider Give your essays to the most Eine Stunde später, um 15 Uhr, bemerkte eine Frau in der Fleischstraße, dass ihr ihre Geldbörse gestohlen worden war. Es gibt keine Hinweise auf die Täter. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trier, Telefon 0651/9779-0, zu melden.

Cooperate with our professional history homework help service and receive an excellent chance to avoid even the most Fractal Antenna Phd Thesis: Bereits in der Nacht zum Dienstag, um 2.55 Uhr, kam es am Bahnhofsplatz zu einem Trickdiebstahl. Dort sprachen zwei Männer einen 24-Jährigen an, der dort auf einer Treppe saß. In gebrochenem Deutsch baten sie ihn um eine Zigarette, bedrängten ihn und lenkten ihn ab. Kurze Zeit später, als die beiden Männer weggegangen waren, bemerkte der Geschädigte, dass ihm sein Geldbeutel, Bargeld und sein Smartphone fehlten.

Die beiden Männer beschrieb er wie folgt:

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • dunkler Teint
  • schwarze, kurze lockige Haare, die an den Seiten sehr kurz geschnitten waren
  • einer der beiden trug einen Bart - einer der beiden war komplett dunkel gekleidet
  • der andere war mit einem roten Kapuzenpullover bekleidet

Zeugen, die Hinweise auf die beiden Täter geben können, können sich bei der Kriminaldirektion Trier melden: 0651/9779-2290.

Die Polizei rät:

  • Tragen Sie Ihre Wertsachen immer vor dem Körper, nicht seitlich oder auf dem Rücken.
  • Die Verschlussseite einer Tasche sollte zu Ihnen gewandt sein.
  • Verstauen Sie Geld, Papiere und Karten in verschiedenen verschlossenen Taschen am besten möglichst nah am Körper.
  • Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen.
  • Achten Sie in Menschenmengen verstärkt auf Ihre Wertsachen. Mehr Tipps, um sich vor Langfingern zu schützen, gibt es unter www.polizei-beratung.de.

(RED)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.