Morbach führt, am Ende ist Tarforst aber der Sieger

Fußball-Rheinlandliga: Fabrice Schirra schießt das 2:1

Tarforst. Nach der 0:2-Auftaktniederlage am Freitag bei den Sportfreunden Eisbachtal behielt Fußball-Rheinlandligist FSV Trier-Tarforst im Rahmen der Englischen Woche am Mittwochabend die Oberhand und gewann das Derby gegen den SV Morbach mit 2:1.

 

Nach einem Sieg der Mannschaft von Trainer Christian Esch sah es anfangs überhaupt nicht aus. Die Trierer Höhenkicker taten sich zunächst schwer. Viele Ballverluste, Chancenarmut und eine quirlige Morbacher Elf machten den Tarforstern das Leben schwer. So gingen die Hunsrücker nach zehn Minuten im Anschluss an einen Ballverlust durch Sebastian Schell in Führung. Spätestens jetzt war die Verunsicherung des FSV perfekt... Um so überraschender der Ausgleich kurz vor der Pause, der dank Morbacher Schützenhilfe zustande kam. Sebastian Stüber trat einen Freistoß, der anschließend von einem Gästeakteur ins eigene Tor abgefälscht wurde. Die Hausherren absolvierten nach Wiederanpfiff ein wesentlich besseres Spiel. Der FSV wie ausgewechselt, leidenschaftlich und spielstark - nun kam Morbach immer mehr in Bedrängnis.

Belohnung nach einer Stunde

Nach rund einer Stunde konnte sich Tarforst belohnen und ging nach einer tollen Vorarbeit von Lukas Herkenroth durch Fabrice Schirra mit 2:1 in Front. Weitere Chancen folgten. Die Beste ging auf das Konto von Nicola Rigoni, der 20 Minuten vor Schluss frei vor dem Tor vergab. Siegtorschütze Schirra bilanzierte: "Im ersten Durchgang fanden wir nicht richtig ins Spiel. Morbach agierte stark und ging relativ früh in Führung. Dementsprechend laut war auch unsere Kabinenansprache. Unser Trainer appellierte, dass wir mutiger und aggressiver unser Spiel machen sollen. In meinen Augen fand er die richtigen Worte, die wir auch in der zweiten Halbzeit erfolgreich umgesetzt haben. Unterm Strich würde ich sagen, war der Sieg nicht ganz unverdient, zumal wir nach Wiederanpfiff richtig guten Fußball gespielt haben. Nun wollen wir an die gute Leistung der zweiten Hälfte anknüpfen und auch am Sonntag in Koblenz punktuell war reißen." Weiter geht es in der Englischen Woche am Sonntag, 21. August, wenn man ab 14.30 Uhr bei der Regionalliga-U23 der TuS Koblenz gastiert.

Quelle: www.fsv-trier-tarforst.de 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.