Mosella dreht Spiel und gewinnt bei der DJK

Fußball-Bezirksliga: Mattheiser Offensive zu ungefährlich

Feyen. Mit 1:2 (0:0) unterlag die DJK St. Matthias Trier am frühen Samstag Abend ihr Bezirksliga-Duell mit der Mosella aus Schweich und bleibt damit auf dem drittletzten Tabellenplatz.

"Schweich war besser, hatte eine sehr gute Spielanlange. Bei uns hat erneut die Abstimmung gefehlt", musste der sportliche Leiter der DJK, Karl Kronenburg, konstatieren. Zudem wurde der verletzte Angreifer Sven Simon besonders schmerzlich vermisst - im Spiel nach vorne tat sich bei den Gastgebern reichlich wenig. Vor 153 Zuschauern auf der Bezirkssportanlage in Feyen kombinierte sich der Rheinlandligaabsteiger unterdessen immer wieder gut nach vorne, hatte bereits in den ersten 45 Minuten ein halbes Dutzend Möglichkeiten. Bei der größten reagierte Philipp Beuel prächtig, indem er den Schuss von André Steffgen mit einem Hechtsprung noch um den Pfosten drehen konnte. Die Hausherren kamen zunächst nur ein Mal gefährlich vors Tor der Mosella: Der Schuss von Günter Blang zischte knapp am linken Torpfosten vorbei (elfte Minute).

Patrick Dres schießt das 1:0

Die zweite Hälfte hätte nicht besser für die Mattheiser beginnen können: Eine feine Einzelleistung schloss Kapitän Patrick Dres in der 47. Minute zur überraschenden 1:0-Führung ab. Knapp eine Viertelstunde später war der Vorsprung aber wieder dahin. Eine scharfe Hereingabe von Philipp Seeberger fälschte Spielertrainer Bastian Hennen unglücklich ins eigene Netz ab (61.). Die Mosella hielt den Druck hoch, profitierte dabei auch von zu großen Abständen zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen bei der DJK.

Samstag geht es nach Konz

Und in der 72. Minute vollendete Mosella-Spielführer Thomas Schleimer eine gelungene Kombination zum 1:2. Gegen Ende probierte die DJK noch einmal alles, Schweich brachte den verdienten Sieg aber über die Zeit. Weiter geht es für die DJK nun am kommenden Samstag, 22. Oktober, mit dem nächsten Derby: Zu Gast sind Bastian Hennen und sein Team dann beim SV Konz.

Pressemitteilung DJK St. Matthias Trier

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.