Polizisten zusammgenschlagen: Rocker verurteilt

Stadt Trier. Erst griffen sie Passanten an und dann schlugen sie zwei Polizisten brutal zusammen: Drei Mitglieder des Motorradclubs "Cavemen" sind nun vor dem Trierer Landgericht verurteilt worden.

Die Beschuldigten, bei denen es sich um Männer im Alter zwischen 30 und 51 Jahren aus der Pfalz und dem Saarland handelt, sollen am 29. November 2014 nach einer Feier ihres Motorradclubs mit weiteren Clubmitgliedern an der Ecke Lorenz-Kellner-Straße/Karl-Marx-Straße in Trier unterwegs gewesen sein. Dort hob einer der Rocker grundlos einen Gullydeckel aus der Straße und warf diesen auf die Fahrbahn. Eine Gruppe von vier Passanten sprach die  Beschuldigten auf ihr Verhalten an. Als einer der Passanten den Gullydeckel wieder in Richtung des Kanalschachts zurückschieben wollte, griffen die Rocker die Gruppe an und schlugen und traten sie.

What Will You Get, If You http://www.dobra-vila-bovec.si/?creative-writing-ideas-high-school Here? A dissertation is a complex academic paper that must be written according to a certain academic standard. Therefore, when you need to complete a dissertation in a few weeks or days, we can help with your difficult assignment. You can easily order a paper at our writing service and enjoy an excellent result. Our writers are the best specialists who can prepare a great dissertation paper in various subjects and written on different topics. Polizisten niedergeschlagen

Einem Passanten gelang es, eine Polizeistreife zu alamieren, die sich zufälligin der nahegelegenen Bollwerkstraße befand. Als einer der Beamten die Rocker aufforderte, stehen zu bleiben, griffen sie den Beamten an. Sie schlugen ihn nieder und traten ihn gegen Kopf und Oberkörper. Seine Kollegin wollte ihm zur Hilfe eilen. Sie wurde ebenfalls durch Schläge am Kopf und am Kiefer verletzt. Erst nach Eintreffen weiterer Polizisten konnten die Rocker festgenommen werden.

http://www.schwarzenberg.at/?77 block - Quality essays at reasonable prices available here will make your studying into pleasure Forget about those sleepless Passanten verletzt

Aus der Gruppe der Passanten wurden drei Männer verletzt. Sie mussten in einem Trierer Krankenhaus ambulant behandelt werden. Einer von ihnen erlitt einen Nasen- und Jochbeinbruch. Der Polizeibeamte wurde mit schweren Gesichtsverletzungen, unter anderem einem Bruch der Augenhöhle, Prellungen und Platzwunden in ein. Seine Kollegin erlitt Prellungen an Kopf und Kiefer sowie Hautabschürfungen und musste ambulant behandelt werden.

money cant buy everything essay How To Write A Personal Statement For Grad School advertisement essays dissertation completion grant harvard gsas Urteil

Die 3. Große Strafkammer des Landgerichts Trier hat nun ihr Urteil verkündet: 

  • Einem der Angeklagten wird gefährlichen Körperverletzung in drei Fällen sowie gefährlichen Körperverletzung in Tateinheit mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in zwei Fällen vorgeworfen. Er zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahre verurteilt.
  • Dem zweiten Angeklagten wird gefährliche Körperverletzung in drei Fällen und die gefährliche Körperverletzung in Tateinheit mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in zwei Fällen sowie in weiterer Tateinheit mit Beleidigung vorgeworfen. Das Gericht hat ihn zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt.
  • Dem dritten Mann wird gefährliche Körperverletzung in Tateinheit mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in zwei Fällen vorgewrofen. Er wurde zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt.   

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.