Rolf Schichel zum ATK-Ehrenmitglied ernannt

Ordensfest der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval

Stadt Trier. Noch ganz unter dem positiven Eindruck der gelungenen Galaveranstaltung vom vergangenen Samstag feierte die Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) ihr Ordensfest traditionell mit Freunden, Sponsoren und zahlreichen Vertretern der Mitgliedsvereine in der Residenz des Prinzenpaares im Mercure Hotel Porta Nigra. Höhepunkt des Abends war die Ernennung des karnevalistischen Urgesteins Rolf Schichel zum ATK-Ehrenmitglied.

Schichel, der sich als Trierer Stadtprinz (1984 mit seiner Prinzessin Waltraud), langjähriger Präsident der Prinzenzunft der Stadt Trier (1991 bis 2012) und Ehrenpräsident der Prinzenzunft (seit 2012) hohe karnevalistische Verdiente erworben hat, war der langjährige "Macher" hinter dem Kaiser-Augustus-Orden, deren jüngster Preisträger Alfons Schuhbeck aus München auf der ATK-Gala am vergangenen Samstag in der Trierer  Europahalle als 27. Preisträger ausgezeichnet wurde. Durch die guten Kontakte Schichels in die Künstler- und Showbetriebsszene war es der Arbeitgemeinschaft Trierer Karneval immer wieder gelungen renommierte Preisträger wie Alfred Biolek, Mariella Ahrens oder Marcel Reif nach Trier zu bekommen. Der sichtlich gerührte Schichel bedankte sich unter den stehenden Ovationen der Ordensfestgäste für die Auszeichnung und verkündete nach 43 Jahren aktiver Tätigkeit seinen endgütigen Rücktritt von der karnevalistische Bühne. 

Mit dem Verdienstorden des Landesverbandes Rhein-Mosel-Lahn (RML)im Bund deutscher Karneval (BDK) wurden Werner und Ulrike Feltes sowie Jürgen und Heike Schlich von der Prinzenzunft der Stadt Trier durch den Präsdienten des Landesverbandes RML Peter Pries ausgezeichnet.

Den ATK-Verdienstorden erhielten Irene Tix mit ihren Töchtern Christina und Stefanie vom Autohaus Tix für die Schirmherschaft über den Rosenmontagszug 2019 sowie das Trierer Stadtprinzenpaar des Vorjahres Prinz Pierrot I. und Prinzessin Marie-Claire I., die mit viel Beifall bedacht wurden. 

Ebenfalls mit dem Verdienstorden der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval ausgezeichnet wurden Jenny Rudolf und Klaus Winnebeck von der Stadtgarde Augusta Treverorum für ihr langjähriges Engagement in der Stadtgarde, das von Kommandant Wolfgang Heles gewürdigt wurde.

Für die Rheiniche Karnevals-Korporationen (RKK) nutzte deren an der ATK-Gala terminlich verhinderter Präsident Hans Mayer das Ordensfest um dem amtierenden Trierer Stadtprinzenpaar Harald III. und Marion II. den Sessionsorden samt Urkunde zu überreichen. Das Prinzenpaar selbst wies darufhin, dass es in der Session auf die üblichen Prinzenpaarpräsente wie Blumensträuße oder Sektflaschen verzichten wolle. Stattdessen baten sie die Anwesenden Karnevalisten um Spendenbeiträge um einen bunten Abend mit finanziell schlechter gestellten älteren Menschen ausrichten zu können.

Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgten Chris Steil und Achim Weinzen als "rockiges" Gitarrenduo, das damit einen Kontrapunkt zur karnevalistischen Stimmungsmusik setzte, deren Anhänger bei D-Jane "rent a sunshine" Sonja Storz nach dem stimmungsreichen Galaausklang im Foyer der Europahalle vom frühen Sonntagmorgen auch auf dem Ordensfest zumindest in kurzen Sequenzen auf ihre Kosten kamen.  Fin/Fotos: Finkenberg/WSTVDann folgte Rolf Schichel (19.08.1991 - 15.05.2012), der am 15.05.2012 zum Ehrenpräsidenten ernannt wurde.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.