"Schnell in den Punktspielmodus übergehen"

Eintracht Trier erwartet Spitzenteam TSV Steinbach

Stadt Trier. Endlich wieder Regionalliga-Fußball! Am Samstag, ab 14 Uhr, dürfen die blau-schwarz-weißen Mannen von Cheftrainer Oscar Corrochano erstmals nach zwei Spielabsagen gegen den Ball treten. Mit dem TSV Steinbach gastiert der aktuelle Tabellenvierte beim SVE.

Es war zuletzt wie verhext. Erst fiel das Heimspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern II witterungsbedingt ins Wasser (Nachholspiel am Dienstag, 6. Dezember, 19 Uhr), dann musste auch die Partie beim FC Homburg kurzfristig abgesagt werden. „Das passte natürlich in unsere derzeitige Situation. Die Mannschaft wollte unbedingt spielen und hat Hunger. Wir wollen jetzt schnell in den Punktspielmodus übergehen“,so Eintracht-Chefcoach Oscar Corrochano die Lage der vergangenen Woche.

Furioses Steinbacher 5:0 im Pokal

Während der SVE dringend Punkte gegen den Abstieg benötigt, schielt der Gast aus Steinbach nach ganz oben. Ziel der Hessen ist es, den Anschluss an das Spitzentrio zu halten. In der Regionalliga gab es für den TSV zuletzt zwei Siege, vergangene Woche folgte ein furioser 5:0-Erfolg im Hessenpokal gegen Drittligist FSV Frankfurt. Zweifacher Torschütze war dabei erneut Angreifer Sargis Adamyan, der mit seinen 13 Treffern zu den Top-Torjägern der Liga zählt. Auf ihn und seinen Sturmpartner Patrick Dulleck (selbst schon acht Torbeteiligungen) gilt es besonders zu achten.

"Konnten teilweise dominieren"

Die unterschiedliche Ausgangsposition vor dem Aufeinandertreffen ist für Corrochano allerdings kein Grund schon vor der Partie die Segel zu streichen: „Wir gehen in die Partie, wie in jedes andere Spiel auch. Ob der Gegner jetzt Elversberg oder Steinbach heißt. In den vergangenen Spielen haben wir gezeigt, dass wir auch gegen die Spitzenmannschaften spielerisch gut mithalten und teilweise sogar dominieren konnten.“ Personell muss der Übungsleiter des SVE nach wie vor auf die Langzeitverletzten Holger Lemke, Simon Maurer und Michael Dingels verzichten. Auch Michael Blum konnte aufgrund der Spielausfälle bisher keines seiner zwei Spiele Sperre absitzen und steht entsprechend nicht zur Verfügung. Offen ist aktuell noch der Einsatz von Patrick Lienhard, der im Training zuletzt leichte Verletzungsprobleme hatte. Trotz der Ausfälle ist die Marschroute der Moselstädter eindeutig. „Wir müssen jetzt punkten und unsere Tugenden in dieser Situation auf den Platz bringen“, steckt Corrochano deutliche Ziele.

Pressemitteilung SV Eintracht Trier 05

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.