Sebastian Szimayer stürmt künftig für die Eintracht

Angreifer kommt von Drittligist Rot-Weiß Erfurt

Stadt Trier. Kurz nach Ablauf der Fußball-Regionalliga-Südwest-Saison 2015/16 hat Eintracht Trier einen weiteren Stürmer verpflichtet. Sebastian Szimayer läuft ab der kommenden Saison für die Moselstädter auf und hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben. In der abgelaufenen Saison war der Angreifer in der dritten Liga bei Rot-Weis Erfurt aktiv.

Nach Muhamed Alawie konnte sich der SVE die Dienste eines weiteren erfahrenen Stürmers sichern. Der 26-Jährige Sebastian Szimayer kommt vom Drittligisten Rot-Weis Erfurt an die Mosel. In Erfurt absolvierte Szimayer in der abgelaufenen Saison 26 Spiele (drei Tore). Doch auch die Regionalliga Südwest ist für ihn kein unbekanntes Terrain. Vor seinem Engagement in Thüringen spielte er bei der SG Sonnenhof Großaspach, dem SV Waldhof Mannheim und der SpVgg Neckarelz. In der Jugend wurde der gebürtige Heilbronner bei der TSG Hoffenheim und dem SV Wehen Wiesbaden ausgebildet. Seine beste Saison spielte er 2014/2015 in Neckarelz (14 Tore in 30 Spielen). "Ich habe ihn schon länger auf dem Zettel", freut sich Peter Rubeck über den Neuzugang. "Wir wollten ihn schon einmal verpflichten, jetzt hat es geklappt."

"Sehr gute Qualität"

Szimayer, der bei der Eintracht einen Vertrag bis 2018 unterschrieben hat, passt für Rubeck perfekt ins System. Auch vom Charakter ist der Trainer überzeugt. "Mit ihm und Muhamed Alawie haben wir sehr gute Qualität in der Spitze. Zudem bin ich menschlich von ihm überzeugt. Er hatte auch andere, finanziell lukrativere Angebote vorliegen. Letztendlich habe ich mich sehr um ihn bemüht. Bei einem Treffen am vergangenen Sonntag konnte ich ihn schließlich überzeugen."

Pressemitteilung SV Eintracht Trier 05

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.