Stadionfest von Eintracht Trier: VfL Bochum kommt

Stadt Trier. Das Stadionfest von Eintracht Trier zählt schon seit vielen Jahren fest zum Terminkalender des SVE. Die nächste Auflage steigt am Samstag, 16. Juli, im Moselstadion. Als Testspielgegner steht in diesem Jahr der Zweitligist VfL Bochum (Anpfiff 15.30 Uhr) bereit. Darüber hinaus gibt es musikalische Untermalung, die Vorstellung der neuen Mannschaft und einen Kartenvorverkauf für das DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund.

Ein abwechslungsreiches Programm und ein renommierter Gegner garantieren beste Unterhaltung beim Stadionfest von Eintracht Trier. Am 16. Juli freut sich der SVE wie schon in den Vorjahren darauf, zahlreiche Eintracht-Fans und Fußballbegeisterte im Moselstadion begrüßen zu dürfen. Das Rahmenprogramm ist vielfältig: Nach dem Einlass um 13 Uhr können die Kartenpakete für das DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund erstmals im freien Verkauf erworben werden (siehe Infos unten). Kartenpakete sind ausschließlich für den Stehplatzbereich erhältlich und nur solange der Vorrat reicht. Ab 13 Uhr gibt es auf der Bühne Interviews mit den Neuzugängen und Moderation durch unseren Stadionsprecher. Trainer- und Spielerteam stehen bis 14 Uhr für Autogrammwünsche zur Verfügung. Im Fanshop gibt es das neue Eintracht-Trikot zum Preis von 55 € und ein neues T-Shirt zum Preis von 20 € zu erwerben.

Vorstellung des neuen Teams

Um 15:30 Uhr ertönt der Anpfiff zum Herzstück des Stadionfestes. Auf Eintracht Trier wartet mit dem Zweitligisten VfL Bochum ein echter Härtetest in der Vorbereitung. Der langjährige Bundesligavertreter aus dem Herzen des Ruhrgebiets belegte in der abgelaufenen Saison den fünften Platz der zweiten Liga und wird vom Niederländer Gertjan Verbeek trainiert. Nach dem Spiel wird auf der Bühne für musikalische Unterhaltung gesorgt und die neue Mannschaft wird mit kurzen Interviews vorgestellt. Der Eintritt bei freier Platzwahl beträgt 5 € (Vollzahler) oder 2,50 € (Ermäßigt, Schüler, Studenten, Jugendliche, Rentner, Behinderte). Die Schnorpfeil-05-Lounge ist für alle Besucher geöffnet. Informationen zum Kartenvorverkauf für das DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund: Nach dem Ablauf des Vorkaufsrechts der Dauerkarteninhaber und der Mitglieder wandern alle verbliebenen Pokal-Karten in den freien Verkauf. Dieser startet am Stadionfest, der Verkaufsstand befindet sich im Stadiongelände in der Nähe des Fanshops. Die Karten werden ausschließlich im Paket verkauft.

Karten werden abgestempelt

Dieses beinhaltet neben dem DFB-Pokal-Ticket gegen den BVB jeweils eine Karte für die beiden darauffolgenden Regionalligaheimspiele gegen den KSV Hessen Kassel und die TuS Koblenz. Pro Person werden nur zwei Kartenpakete verkauft. Um dies zu kontrollieren, muss eine Eintrittskarte des Stadionfestes vorgezeigt werden, die anschließend abgestempelt wird. Anschließend können die verbliebenen Karten-Pakete ab dem 18.07. (Montag) in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen (http://www.ticket-regional.de/vorverkaufsstellen.php) erworben werden.

http://www.bellefontaine-hautjura.fr/?buy-college-essays-cheap - Proposals and essays at most affordable prices. Get to know basic tips how to receive a plagiarism free themed essay from a Pressemitteilung SVE 05

Students need help with writing at one point or another. In cases like those, its important to find the Cheap Term Papers And Essays service. Our reviews will help!  

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Guter Wein, schlechte Manieren

Cochem. Ein kurioser Fall beschäftigt am Montag, 31. Januar, den Strafrichter beim Amtsgericht Cochem. Verantworten vor Gericht muss sich  ein 32-jähriger Angeklagter, der sich offenbar schlauer fühlte, als die Polizei erlaubt. Ihm wird unter anderem wegen Urkundenfälschung der Prozess gemacht. Der Mann soll über einen polnischen Führerschein verfügt haben, ihm soll jedoch die Fahrerlaubnis am 11. Oktober 2018 entzogen worden sein. Er soll dennoch, unter anderem am 27. April 2021, mit seinem Pkw unterwegs gewesen sein. Dabei soll der Angeklagte an beiden Nummernschildern des Autos zuvor an die Stelle des amtlichen Siegels zwei runde Aufkleber mit der Aufschrift »Silberne Kammerpreismünze Landesprämierung – Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz« geklebt haben, um im Straßenverkehr eine amtliche Zulassung vorzutäuschen und den fehlenden Versicherungsschutz zu verschleiern. Tatsächlich soll der Pkw, so die Anklageschrift, aber schon im Januar 2020 abgemeldet worden sein. Die Aufkleber »Silberne Kammerpreismünze Landesprämierung – Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz« werden auf Weinflaschen angebracht, die bei einer Qualitätsprüfung besonders gut abgeschnitten haben. Woher der Angeklagte den Aufkleber hat oder ob er ihn eventuell von einer Flasche abgetrennt hat, geht aus der Mitteilung des Amtsgerichtes Cochem nicht hervor. Für den Prozess vor dem Amtsgericht kann sich der Angeklagte den Satz des antiken, griechischen Lyrikers Alkaios von Lesbos zu Herzen nehmen: »In vino veritas«, was auf Deutsch heißt: »Im Wein liegt die Wahrheit.« Strafrechtlich droht dem Mann laut Strafgesetzbuch eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe. Bericht folgt. Ein kurioser Fall beschäftigt am Montag, 31. Januar, den Strafrichter beim Amtsgericht Cochem. Verantworten vor Gericht muss sich  ein 32-jähriger Angeklagter, der sich offenbar schlauer fühlte, als die Polizei erlaubt. Ihm wird unter anderem wegen…

weiterlesen