Starke erste Hälfte bleibt unbelohnt: Mit 0:3 in Winterpause

Fußball-Bezirksliga: DJK St. Matthias verliert gegen SG Zerf

Feyen. Mit einer 0:3-Niederlage gegen die SG Hochwald Zerf hat sich die DJK St. Matthias Trier am Samstag Abend in die Winterpause der Fußball-Bezirksliga verabschiedet. Vor 135 Zuschauern auf der Bezirkssportanlage in Trier-Feyen – darunter der Großteil Gäste-Fans – traf der in der 56. Minute eingewechselte Jens Baumeister doppelt (80./83.). Die Führung der Vereinigten aus Zerf, Greimerath, Hentern und Lampaden hatte Johannes Carl in der 53. Minute markiert.

Trotz zehn Niederlagen in den vorangegangenen elf Partien lieferte die DJK dem starken Aufsteiger in der ersten Hälfte ein offenes, ausgeglichenes Spiel. Der Mut, immer wieder nach vorne zu spielen, wäre beinahe in der 17. Minute belohnt worden; der Steilpass von Kevin Dres auf Yannick Schwaab war aber etwas zu lang, sodass SG-Schlussmann Heiko Witt klären konnte. Der Hochwald-Keeper zeigte in der 38. Minute beim Schuss von Schwaab eine geradezu sensationelle Parade und verhinderte so mit seiner artistischen Einlage das 1:0 der Mannschaft um Spielertrainer Bastian Hennen. Auch Witts Pendant auf der Gegenseite, Philipp Beuel, war wie gewohnt zur Stelle, rettete unter anderem gegen Carl (19.), hatte aber auch Glück, dass der frei vor ihm auftauchende Kay Engelhardt knapp vorbei schoss.

SG in zweiter Halbzeit stärker

Mit dem Treffer zum 0:1 verlagerten sich die Kräfteverhältnisse mehr und mehr zu Gunsten der SG, die am Ende keine Mühe hatte, zu erhöhen. „Wir hatten personell mal wieder große Schwierigkeiten. Das zieht sich leider wie ein roter Faden durch den bisherigen Saisonverlauf und ist der Hauptgrund für unser bisheriges Abschneiden“, sagte DJK-Spielertrainer Hennen. Ganze zwei Ersatzspieler hatten ihm zur Verfügung gestanden. Eine Handvoll Akteure fehlte aus diversen Gründen… Positiv: Christoph Hebbeker, Neuzugang vom FC Lennestadt (Westfalen), feierte nach Ablauf seiner Wechselsperre ein starkes Debüt in der Mattheiser Innenverteidigung.

Anfang März geht es weiter

In der Winterpause gilt es aus DJK-Sicht, frischen Mut und neue Kräfte zu mobilisieren. Inwiefern sich in personeller Hinsicht etwas tut, soll in Kürze geklärt werden.  Das erste Match im neuen Jahr ist für Samstag, 4. März, 17.30 Uhr, terminiert. Dann kommt es zum ultimativen Kellerduell bei der SG Thomm/Osburg/Lorscheid.

Pressemitteilung DJK St. Matthias Trier

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.