SVE: Am Mittwoch im Pokal gegen Godendorf

Stadt Trier. Am Mittwochabend um 19.30 Uhr gastiert Eintracht-Trier in der dritten Runde des Bitburger-Rheinlandpokals beim Bezirksligisten SG Ralingen. Erneut muss der SVE dabei auf ungewohntem Untergrund antreten. Entsprechend hat Eintracht-Coach Josef Cinar die Vorbereitung auf die Partie ausgerichtet und will dabei keine Zweifel an der Favoritenrolle aufkommen lassen.

"Nach so einem Sieg wie am Samstag lässt es sich natürlich etwas leichter trainieren", freut sich SVE-Cheftrainer Josef Cinar über die derzeit gute Stimmung im Team. "Die Jungs machen einen guten Eindruck und wir wollen unsere Form in den Pokal übertragen", so Cinar weiter. Während die Eintracht in der vergangenen Runde auf dem Hartplatz in Schillingen antreten musste, wartet nun in Godendorf eine Kunstrasenanlage. Entsprechend wird die Mannschaft am heutigen Dienstag auf dem Kunstrasen am Moselstadion trainieren, um sich auf die Gegebenheiten vorzubereiten. "Wir sind voll fokussiert und bereiten uns genauso detailliert auf die Partie vor wie auf jede andere im Ligaalltag", begründet Cinar die Maßnahme.

Wieder einmal gehen die blau-schwarz-weißen im Duell mit einem Bezirksligisten als deutlicher Favorit ins Spiel. Die Ralinger stehen indes nach fünf gespielten Runden mit sechs Punkten auf einem soliden neunten Tabellenplatz in der Bezirksliga West. Beim Pokalerfolg gegen Schoden am vergangenen Mittwoch ließ Cinar den Gegner beobachten. "Mit den Informationen können wir uns detailliert auf den Gegner einstellen und wollen ihre Schwächen aufdecken. Vor ihrem kampfbetonten Spiel sollten wir gewarnt sein", analysiert der SVE-Coach.

An der Personalsituation beim SVE hat sich im Vergleich zum Sieg gegen Koblenz nichts verändert. Weiterhin fehlen werden Cinar nur die Jason Thayaparan (Innenbandanriss im Knie) und Tion Thaler (Zehenbruch). Alle weiteren Spieler des Kaders sind an Bord. Auf eine größere Rotation will sich Cinar im Vorhinein noch nicht festlegen. Stattdessen sollen die Entscheidungen nach dem Abschlusstraining am Dienstag fallen. Eins kann er jedoch im Vorhinein versprechen: "Wir werden von Beginn an keine Zweifel aufkommen lassen und unserer Favoritenrolle entsprechend auftreten. Es zählt nur der Einzug in die nächste Runde."

Anstoß auf dem Kunstrasenplatz in Godendorf ist am Mittwoch um 19.30 Uhr. Die SG Ralingen empfiehlt aufgrund der begrenzten Anzahl an Parkplätzen an der Sportanlage die Nutzung der Parkmöglichkeit beim Gemeindehaus in Godendorf sowie die frühzeitige Anreise mit Fahrgemeinschaften. Eintracht-Trier und der TuS Schillingen freuen sich auf viele Zuschauer und einen tollen Pokalabend.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.