Trier Dolphins haben einen neuen Namenssponsor

Stadt Trier. Das Doneck-Network ist neuer Namenssponsor der Dolphins Trier. "Es freut uns, dass es uns gelungen ist, die vor zwei Jahren begonnene Partnerschaft nun als Namenssponsor der Dolphins weiterzuentwickeln. Wir hoffen, dass die neue Mannschaft der Doneck Dolphins schnell zusammenfindet und eine erfolgreiche Saison spielen wird. Ähnlich wie das Doneck Network haben auch die Dolphins in den vergangenen Jahren als "Underdog" unter Beweis gestellt, dass man mit Teamspirit und Leidenschaft so manchen finanziellen Vorteil der großen "Platzhirsche" wettmachen kann", erklärt Arndt Breitbach, Managing Director des Doneck Network. "Bereits in den beiden vergangenen Spielzeiten hat der Rollstuhlbasketball viele von uns in den Bann gezogen. Bei dieser für den Zuschauer attraktiven Sportart faszinieren Schnelligkeit, Spannung und die Mannschaftsleistung. Wir sind schon sehr gespannt, welche neuen Gesichter des international aufgestellten Teams uns in der nächsten Saison begeistern werden."

 

 

Doneck Euroflex S. A., im September 1977 in Trier gegründet, seit 17 Jahren mit Firmensitz in Grevenmacher (Luxemburg), schaut auf eine fast 40-jährige Firmengeschichte zurück. Das Unternehmen stellt wasser- und lösemittelbasierende Druckfarben für die europäische Druckindustrie in den Sparten Tief- und Flexodruck her. Die Doneck Druckfarben begegnen uns auf einer Vielzahl von alltäglichen Produkten, wie z.B. Bäckerbeutel, Briefumschläge, Geschenkpapiere, Servietten, Tragetaschen, Wellpappen, Folien- und Lebensmittelverpackungen. Ein internationales Team von derzeit 170 Mitarbeitern arbeitet in Grevenmacher und in den europäischen Standorten England, Polen, Spanien und Ungarn. "Nachdem unser bisheriger Namensgeber, die Firma Goldmann, aus rein unternehmerischen Gründen die Option einer Verlängerung des auf 3 Jahre befristeten Namenssponsorings nicht gezogen hat, sind wir sehr froh, mit Doneck einen verlässlichen Partner, der ja schon zwei Jahre das Trikotsponsoring übernommen hatte, langfristig für mindestens fünf Jahre als Namensgeber der Bundesligamannschaft gefunden zu haben," so Dolphins Teammanager Günter Ewertz bei der Vertragsunterzeichnung in Grevenmacher, "wie Herr Breitbach gesagt hat, haben wir viele Gemeinsamkeiten festgestellt und beide Seiten wollen diese in Zukunft gemeinsam stärken und weiterentwickeln!"

Dirk Passiwan hofft auf ein positives Signal

 

 

Dirk Passiwan, Spielertrainer des Europapokalsiegers von 2015, hofft auf ein positives Signal für weitere Unternehmen, sich für eine Zusammenarbeit mit den Dolphins zu entscheiden. "Diese langfristige Zusammenarbeit mit Doneck gibt uns schon eine bisher nicht gekannte Planungssicherheit und wenn auf diese Schiene noch einige andere Firmen mit aufspringen, können wir die erfolgreiche Arbeit des Gesamtvereins RSC-Rollis Trier auch weiter ausbauen und mit der neuen Mannschaft hoffentlich auch in den nächsten Jahren wieder sehr erfolgreich sein. Dafür gilt es nun die richtigen Spieler zu finden, damit die Doneck Dolphins Trier auch in der kommenden Saison in der stärksten europäischen Rollstuhlbasketballliga erfolgreich bestehen können!", so der Erfolgstrainer bei der Vertragsunterschrift nach einer imponierenden Werksführung durch die Produktionsstätten des neuen Namensgebers.

Text: RSC-Rollis Trier e.V. Fotos: Rita Knippel (PR Manager Doneck Euroflex S.A.)

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.