Über Frankreich an die Mosel – Nächster Neuer für Dolphins

Trier. Es geht Schlag auf Schlag bei den Doneck Dolphins Trier. Nachdem die Positionen der Lowpointer mit zwei Nationalspielern aus Schweden und Litauen besetzt wurden, konnte der Rollstuhl-Basketball-Bundesligist nun auch einen Drei-Punkte-Spieler verpflichten. Mit Tommie Gray wechselt ein 27-jähriger US-Amerikaner aus Straßburg in die älteste Stadt Deutschlands.

"Wir sind froh, dass wir mit Tommie Gray einen Spieler gefunden zu haben, der alles mitbringt, was wir gesucht haben", so Spielertrainer Dirk Passiwan. Der US-Amerikaner, der körperlich zu den stärksten Spielern des Teams gehört, wechselt vom französischen Absteiger Straßburg nach Trier. "Er hat dort in den letzten Jahren sehr gute Leistungen gebracht und die Mannschaft immer wieder vor dem Abstieg bewahrt. Er ist ein sehr schneller und treffsicherer Spieler, der uns sicherlich weiterhelfen wird. Wir erwarten, dass er die Leistungen aus Frankreich auch in der Bundesliga zeigt und sich noch steigern wird."

"Passt spielerisch und menschlich gut"

Gray stand bereits vor einiger Zeit auf dem Wunschzettel der Trierer, dass es in diesem Jahr endlich geklappt hat, stimmt auch Team-Manger Günter Ewertz froh: "Tommie ist ein Spieler, der nicht nur spielerisch, sondern auch menschlich gut nach Trier passt. Er wird uns auf und außerhalb des Platzes viel Freude machen." "Unsere Planungen schreiten voran", so Bastian Lütge, "wir werden in den nächsten Tagen hoffentlich noch weiteren Vollzug melden können, aber ich denke, dass wir bislang sehr gut aufgestellt sind." (Bericht: DONECK Dolphins Trier, Pressestelle B. Lütge)

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.