Verkehrsminister Dobrint in Trier: Infrastruktur im Fokus

Stadt Trier. Der Moselaufstieg, die Nordumfahrung oder die Abkopplung vom Fernverkehr der Deutschen Bahn - all das sind verkehrspolitische Themen, die in der Region von Bedeutung sind. Die CDU Trier lädt deshalb am Donnerstag, 12. März, zu einer Diskussionsveranstaltung mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ein.

"Insbesondere durch die vorbildlich funktionierende Zusammenarbeit mit Luxemburg und die damit einhergehende Zahl von Pendlern ist die Region Trier und Trier-Saarburg in ganz besonderer Weise auf eine gute Infrastruktur angewiesen", schreibt die CDU in ihrer Pressemitteilung zur Veranstaltung. Dies gelte nicht nur für Straße, Schiene und Wasserwegen, sondern heute auch für den wichtigen Zukunftsbereiche der digitalen Infrastruktur. Zur Sprache kommt bei der Veranstaltung auch der aktuelle Stand zur Einführung einer PKW-Maut. Interessierte können während der Veranstaltung auch selbst infrastrukturelle Themen mit dem Minister besprechen. 

 

Beginn der Veranstaltung ist um 17 Uhr in der Europäischen Rechtsakademie (ERA) in der Metzer Allee 2-4 in Trier. Anmeldung per E-Mail unter cdu@cdu-trier.de oder mail@cdu-trier-saarburg.de

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.