Johannes Mager

1,5 Millionen Rheinland-Pfälzer sind im Ehrenamt aktiv

Gerolstein. Am Sonntag, 28. August, findet in der Brunnenstadt zum zweiten Mal der »Landesweite Ehrenamtstag« statt  diesmal live vor Ort.

Bilder
zur Bildergalerie

In Rheinland-Pfalz sind 41,8 Prozent der Einwohner ehrenamtlich tätig. Damit liegt das Bundesland deutschlandweit unter den Top 3. »Machen wir und nichts vor: Ohne die Ehrenamtlichen würde das Land nicht funktionieren.« Das sagte Steffen Bungert von der Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung des Landes Rheinland-Pfalz im Gerolsteiner Rathaus bei der Vorstellung des Programms für den »Landesweiten Ehrenamtstag« am Sonntag, 28. August, in Gerolstein. Bereits 2020 war dieser Tag, an dem den 1,5 Millionen ehrenamtlich Engagierten in Rheinland-Pfalz gedankt werden soll, in Gerolstein. Wegen der Corona-Regeln setzte man aber auf ein digitales Format und wenig Publikum vor Ort. Nun findet die zentrale Veranstaltung in Rheinland-Pfalz erneut in Gerolstein statt. »Es wird ein Wochenende für die ganze Familie«, ist sich VG-Bürgermeister Hans Peter Böffgen sicher. Ben Schauster von »Der Teller Gastronomics« aus Wiesbaum hat ein interessantes Gastrokonzept für die Besucher des Ehrenamtstages auf die Beine gestellt. Mit ehrenamtlichen Gruppen bietet er Vielfalt vom Grill genauso wie regionale, vegetarische und vegane Speisen.

Los geht es schon am Samstagabend um 19 Uhr mit den Rockpiloten auf der RPR1.-Bühne am Brunnenplatz. Dort startet auch das Programm am Sonntag um 10 Uhr mit einer interreligiösen Eröffnungsfeier. Um 11 Uhr eröffnet Ministerpräsidentin Malu Dreyer offiziell den Ehrenamtstag, der bis 17 Uhr besucht werden kann. Moderiert von Laura Nowak und Ben Salzner von der »RPR1.-Morningshow« und RPR1.-Chef Jens Baumgart bieten ehrenamtliche Gruppen und Vereine aus der Region auf der Bühne Tanz, Musik, Sport und Akrobatik.Die Vielfalt des Ehrenamts zeigt sich auf dem Marktplatz am Kyllufer. Dort präsentieren sich rund 50 Gruppen, Vereine und Initiativen aus der Vulkaneifel und ganz Rheinland-Pfalz. Die Themen reichen von Sport, Kultur, Bildung, Gesundheit und Selbsthilfe über Astronomie, Natur, Umwelt und Tierschutz bis zu Soziales, Religion, Kinder, Jugend, Senioren und Gleichberechtigung Im Zeichen des Ehrenamts steht auch die Aktionsmeile der »Blaulichtfamilie« entlang der Bahnhofsstraße. Hilfs- und Rettungsorganisationen, darunter Landespolizei, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Deutsches Rotes Kreuz und der Arbeiter- und Samariterbund stellen sich vor und bieten Mitmach-Aktionen. Die Jugendfeuerwehr hat sogar eine eigene Aktionsfläche am Kyllweg. Auf dem Rondellvorplatz ist ein Fahrradparcours der Polizei aufgebaut.

Nominierte aus der Vulkaneifel

Live-Programm bietet anschließend die SWR-Bühne neben dem Bahnhofsgebäude. Von hier aus wird am Sonntag ab 18 Uhr die »SWR-Ehrensache 2022« übertragen. Neben Musik von Singer-Songwriterin LEA und Comedy von Timo Wopp wird der Ehrenamts-Publikumspreis ermittelt. Unter den Nominierten sind auch Ehrenamtliche aus der Vulkaneifel: Das "Forum eine Welt" aus Gerolstein und Hans-Dieter Budick, Initiator des "Tierteller Eifel e.V.". Das "Forum eine Welt" fördert und verbessert das interkulturelle Leben. Durch Vorträge, Diskussionen, Lesungen, musikalische Veranstaltungen oder auch das "Fest der Nationen" arbeitet der Verein an einem solidarischen, gewaltfreien und respektvollen Miteinander. Beim "Fest der Nationen" treffen sich in der Region Gerolstein lebende Menschen aus verschiedenen Kulturen und Lebensbereichen. Das Forum ist ein Treffpunkt für alle. Aber auch den Ursprung des Vereins haben die Mitglieder nicht vergessen, denn er wurde 2003 aus dem "Aktionskreis gegen rechte Gewalt" gegründet. Der Verein erinnert weiterhin aktiv an die Opfer des Nationalsozialismus. 

Hans-Dieter Budick hat den ehrenamtlichen Verein "Tierteller Eifel e. V." ins Leben gerufen. Hier können finanziell nicht so gut aufgestellte Hunde- und Katzenbesitzer sich in Gerolstein und Hallschlag kostenlos Tierfutter abholen. Diese Art der Tafel entstand vor vier Jahren, nachdem Hans-Dieter Budick und seine Frau die Tier-Tafel in Köln besucht hatten: "Die Idee fanden wir so gut und da dachten wir, in der Eifel ist weit und breit nichts, wir versuchen einfach mal, hier so was aufzubauen", erklärt er. Vor Ort fand die Idee positive Resonanz, der "Tierteller Eifel e. V." hat mittlerweile rund 100 Kundinnen und Kunden mit circa 230 Tieren. "Mensch und Tier gehört einfach zusammen, sie sind wie Familienmitglieder", sagt Budick. Deshalb ist der Verein für ihn eine Ehrensache. Noch bis zum Veranstaltungstag, Sonntag, 28. August, um 19 Uhr, kann man unter www.swr.de/ehrensache für seine Favoriten abstimmen. Dort finden sich auch Kurzporträts der Nominierten.

Im Mittelpunkt der Fernsehshow stehen die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger. Dorothea Moravec, Trainerin und 1. Vorsitzende des Mainzer Vereins »Arbeiter Roll- und Sportverein ‚Solidarität‘«, die Hilfsorganisation »Ukraine Air Rescue« und Michaela Wolff von der »Fluthilfe Ahr e.V.« aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der Sonderpreis der Ministerpräsidentin geht dieses Jahr an Dr. André Borsche von der Interplast-Sektion Bad Kreuznach.

www.wir-tun-was.rlp.de

Hinweis: Wie die VG Gerolstein mitteilt, findet aufgrund des Ehrenamtstages am Samstag, 27. August, kein Bauernmarkt (Gerolsteiner Frische- und Bauernmarkt) statt.