Johannes Mager

50.000 Euro ermöglichen 16 lokale Projekte

Gerolstein. Der Gerolsteiner Brunnen fördert auch in diesem Jahr lokale Projekte mit einer hohen Summe.

Bilder
Vertreter der 16 »Team mit Stern«-Sieger waren zur Auszeichnung und Prämierung ihrer Projekte ins Besucherzentrum des Gerolsteiner Brunnens gekommen.

Vertreter der 16 »Team mit Stern«-Sieger waren zur Auszeichnung und Prämierung ihrer Projekte ins Besucherzentrum des Gerolsteiner Brunnens gekommen.

Foto: Mager

Die gemeinnützige Aktion »Team mit Stern« des Gerolsteiner Brunnen ist seit der Gründung im Jahr 2010 Bestandteil des sozialen Lebens in der Vulkaneifel. In diesem Jahr wurden die Vertreter aller 16 Gewinnerteams, begleitet von einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter des Gerolsteiner Brunnen als Pate, am 13. Juni im Besucherzentrum als »Team mit Stern« ausgezeichnet. und im Rahmen einer Präsenzveranstaltung persönlich ausgezeichnet werden. Insgesamt hatten sich 29 Projekte beworben. Über die Sieger entschieden Votings der Jury und der Bevölkerung im Internet. Diese erhalten individuelle Förderungen zwischen 1.000 Euro und 5.000 Euro. Jedes Team legt die Höhe der Förderungssumme dabei individuell und projektbezogen selbst fest. Insgesamt stellt der Gerolsteiner Brunnen eine Summe von 50.000 Euro zur Verfügung.

Roel Annega, Vorsitzender der Geschäftsführung des Gerolsteiner Brunnen, sagt: »Uns ist es auch weiterhin wichtig mit dieser Aktion einen sozialen Beitrag für unsere Eifelregion zu leisten.« Die Umsetzung ihrer Projekte dokumentieren die Teams mit Stern auf www.team-mit-stern.de selbst. Auf der Facebookseite www.facebook.de/teammitstern tauschen sich die Beteiligten regelmäßig zu ihren Ideen und Erfahrungen aus. Seit 2010 hat der Gerolsteiner Brunnen 249 gemeinnützige Projekte mit einer Gesamtfördersumme von 700.000 Euro unterstützt.

Die 16 geförderten Projekte im Überblick:

  • »Hochbeet für die Wohngruppe in Brockscheid«: Päd. Wohngruppe Brockscheid (Daun): Die pädagogische Wohngruppe Brockscheid setzt die Fördergelder zum Kauf der benötigten Materialien wie Holz oder Europaletten, Folie und Erde für ein Hochbeet ein. Das Projekt selbst beinhaltet die verantwortliche Pflege der Beete durch die Kinder, sowie die Freude am gemeinsamen Ernten und Verwerten von den erhaltenen Lebensmitteln.
  • »Licht aus - Spot an (ein Musicalprojekt)«: Grundschule am Möschelberg, Lissendorf (Gerolstein): Das Team der Grundschule Möschelberg in Lissendorf setzt das Geld dafür ein, eine Lichtanlage bestehend aus zwei LED Bars und zwei Stativen sowie eine Musikanlage mit einem Verstärker und zwei Richtmikrofonen für das Theaterequipment zu finanzieren und dadurch das weihnachtliche Musical weiter zu verbessern.
  • »Spielerisches Reittraining für Kinder und Jugendliche«: Reitsportverein Gerolstein: Der Reitsportverein Gerolstein nutzt die Spendensumme für den Kauf verschiedener Geräte und Ausstattung wie zum Beispiel Gymnastikbälle, Pylonen, Dualgassen, Franklin-Bälle, Cavaletti-Stangen und Blöcke sowie Turnmatten. Dadurch soll das Angebot für Reiter- und Pferdefreunde breiter aufgestellt werden.
  • »Kinder schreiben Rap - Grund- und Realschule plus Gerolstein«: KRASS vor Ort Trier (Gerolstein): KRASS vor Ort aus Trier nutzt die Fördersumme für Künstlerhonorare, die Miete für Technik wie Mikrofone und Instrumente sowie Arbeitsblätter und Lehrmaterial zum Thema. KRASS möchte Kindern mit dem Rap-Projekt die Möglichkeit geben, ein Thema, das sie aktuell beschäftigt, musikalisch als »Rap« zu verarbeiten.
  • »Werkplatz mit Überdachung«: Waldfüchse der Kita Kelberg: Vor zwei Jahren musste ein Teil des Waldes gerodet werden, der Borkenkäfer richtete großen Schaden an. Wenn es regnet oder die Sonne stark scheint, fehlte der Kita Kelberg nun vor allem bei Regen ein geschützter Platz für die Kinder, um weiterhin draußen aktiv zu sein. Um dem Abhilfe zu verschaffen, wird die Fördersumme für Materialien für einen Werkplatz mit Holzüberdachung verwendet.
  • »Kochen mit den 3 Käsehochs«: Förderverein Kita St Dionysius Lissendorf (Gerolstein): Der Förderverein nutzt die Unterstützung von Gerolsteiner für eine neue Küche inklusive elektronischer Geräte für die Kinder, in der sie selbstbestimmt mit Unterstützung der pädagogischen Fachkräfte leckere, gesunde Gerichte zubereiten und ihre Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz erweitern können.
  • »Lets play Tischtennis in Lissingen«: Team Lissingen (Gerolstein): Das Team Lissingen wendet die Spendensumme für die Beschaffung einer Tischtennisplatte und zusätzlichen Baumaterialien auf. Der Lissinger Spielplatz »Vorderste Dell« soll dadurch auch für ältere Kinder und Jugendliche attraktiver gestaltet werden. Dort, wo sich jüngere Kinder treffen und miteinander spielen, sollen in Zukunft auch Heranwachsende einen Ort vorfinden, an dem sie sich – abseits von Computer und Spielkonsole – begegnen und dabei sportlich betätigen können.
  • »Neugestaltung des Schulhofes«: Elternvertretung der GS Üdersdorf (Daun): In der Grundschule Üdersdorf haben die Kinder derzeit kaum Spielmöglichkeiten. Daher soll diese mit attraktiven Spielangeboten bereichert werden. Mit der Fördersumme von Gerolsteiner werden eine Tischtennisplatte und ein Netz, ein Basketballkorb mit Aufhängung, Straßenschilder für den Verkehrserziehungsgarten sowie zwei Kinderfahrräder für den Verkehrserziehungsgarten finanziert.
  • »GemeinsamerSchulGarten«: MINT-Garten, GSG Daun: Die GSG Daun will in das Schulgelände einen nachhaltigen MINT-Garten integrieren. Ein Teilprojekt ist dabei der Schulgarten mit Hochbeeten. Die Spendensumme wird dabei eingesetzt für fünf Hochbeete, deren Befüllung mit Erde, Arbeitsgeräte wie Hacken, Schaufeln, Handschuhe und Gießkannen, eine Regentonne sowie Holzfarbe.
  • »Mit weitem Sprung in die Zukunft«: DLRG Stadtkyll (Gerolstein): Das DLRG Stadtkyll Team verwendet die Fördersumme für die Anschaffung der Aufsätze für Schwimmbecken-Startblöcke. Dadurch soll der sogenannte »Track Start«, welcher bei höherrangigen Wettkämpfen üblich ist, effizienter geübt werden. Zudem wird mit der Anschaffung der Aufsätze eine Anpassung an die Standards des Schwimmverbandes angestrebt.
  • »Bücherschrank«: Frauengemeinschaft Büscheich (Gerolstein): Die Frauengemeinschaft Büscheich setzt das Geld für den Bau eines passgenauen, wetterbständigen Bücherschranks, ein. Es ist der Frauengemeinschaft weiter ein Anliegen den Kindern und auch Erwachsen die Möglichkeit zu geben, kostenlos ein Buch zu erhalten und so eventuell wieder mehr Lust am Lesen bekommen.
  • »KeFa`s kleine Waldschule«: KeFa (Kelberger Familienprojekt): Das Kelberger Familienprojekt verwendet die Summe für Walderlebnispädagogen der Firma Outkeen, Unterrichtsmaterial und Verpflegung und möchte so Kindern die Natur im jahreszeitlichen Wechsel näherbringen. Durch den Kontakt und die Nähe zur Natur und den Tieren machen Kinder wertvolle Erfahrungen, die das Selbstbewusstsein stärken. Neugierde, Kreativität und Phantasie entwickeln sich. Die Kinder haben die Möglichkeit sich mit allen Sinnen zu betätigen.
  • »Tanz - eine Sprache, die alle verstehen«: JRK Tanzgruppe, Kirchweiler (Daun): Im Rahmen der wöchentlichen Gruppenstunden fiel auf, dass einige Kinder sehr sportlich sind und einen entsprechenden Bewegungsdrang haben. Eine Tanzgruppe kann das in geordnete Bahnen leiten und nutzbar machen. Die JRK Tanzgruppe Kirchweiler steckt das Geld daher in Holzschuhe, Kostüme und eine Musikanlage.
  • »Waldklassenzimmer - natürlich lernen in der Grundschule Birresborn«: Betreuende Grundschule Birresborn (Gerolstein): Die Fördersumme umfasst die Beschaffung des naturnahen Mobiliars und wetterfester Ausstattung. Das Klassenzimmer in der freien Natur bietet abwechslungsreiche und vielfältige Lernangebote. Wissensvermittlung während eines Naturabenteuers, statt reinem Frontalunterricht.
  • »Wir packen es an«: Aktion Spielplatz an der Schule am Pulvermaar, Gillenfeld (Daun): Mit diesem Projekt soll den Grundschulkindern neues Spielgerät ermöglicht werden, da es dem Schulhof derzeit an Bewegungsmöglichkeiten fehlt. Besonders die Kinder im Ganztagsbereich vermissen die Möglichkeit ihre Spiel- und Bewegungszeit am Nachmittag an der frischen Luft zu verbringen. Dies wird nun durch die Fördersumme, die in neues Spielgerät investiert wird, wieder ermöglicht.
  • »Neuaufbau und Erweiterung des Kinderspielplatzes«: Wir packen an... für unsere Kinder, Jünkerath (Gerolstein): Auch der hochfrequentierte Kinderspielplatz in Jünkerath wurde vom Hochwasser nicht verschont. Nun geht es daran diesen an neuer Stelle, der Kyllaue, wiederaufzubauen. Im Zuge dessen müssen einige in die Jahre gekommene Geräte saniert oder ganz ausgetauscht werden. Zur Erweiterung des Spielangebotes sollen weitere Attraktionen angeschafft und umgesetzt werden. An dieser Stelle hilft die Spendensumme von Gerolsteiner weiter.