Johannes Mager

An den Tasten für die Geflüchteten

+++UPDATE+++ Das Benefizkonzert mit Jeroen van Veen muss verschoben werden.

Bilder
Jeroen van Veen wird am Flügel vor allem bekannte Stücke spielen.

Jeroen van Veen wird am Flügel vor allem bekannte Stücke spielen.

Foto: Jeroen van Veen

+++UPDATE+++ Das Konzert wird verschoben. Die Organisatoren haben angekündigt, in Kürze einen neuen Termin bekanntzugeben.

Daun. Am Freitag, 20. Mai, um 20 Uhr veranstaltet der Verein Soroptimist International Cochem/Mosel im Forum Daun ein Benefizkonzert zu Gunsten der Ukrainehilfe Hilles­heim. Dafür hat Organisatorin Sabine Schwiemann den niederländischen Pianisten und Komponisten Jeroen van Veen, der auch ein Domizil in de Vulkaneifel besitzt, gewonnen. Im Mittelpunkt des Konzertabends stehen bekannte Werke von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert und Frédéric Chopin, ergänzt durch Stücke zeitgenössischer Komponisten wie Arvo Pärt, Ryuichi Sakamoto und Ludovico Einaudi.

Van Veen studierte am Utrechts Conservatorium und gibt seit 1988 Konzerte und Recitals in ganz Europa und Nordamerika. Für verschiedene Labels sowie sein eigenes Label »PIANO« hat er zahlreiche CDs aufgenommen. Van Veen spielte mit renomierten Orchestern. Seine Kompositionen sind meist Soloklavierwerke der Minimal Music mit Crossovers zu Jazz, Blues, Soundscape, Avant-Garde, Techno, Trance und Popmusik. Neben zahlreichen anderen Funktionen ist er Direktor von »Van Veen Productions«, »Piano Mania« und der »Simeon ten Holt Foundation«. 2016 erhielt der Musiker den »NPO Radio 4 Award« für seine »unkonventionelle Programmgestaltung« und die Suche nach neuen Wegen, zur Gewinnung eines neuen Publikums für klassische Musik.

Der gesamte Erlös des Konzerts kommt der Ukraine-Hilfe Hillesheim zugute. Die private Initiative organisiert mittels Sach- und Geldspenden Transporte ins ukrainische Uzhgorod. Hier werden Geflüchtete aus der gesamten Ukraine untergebracht, versorgt und die Weiterreise in sichere Länder organisiert. Es wurden bereits vier Transporte mit Hilfsgütern wie haltbare Lebensmittel, Hygieneprodukte, Babynahrung und Medikamenten organisiert. Tickets für gibt es für 25 Euro bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und im Forum Daun, Tel. 06592/951-311 oder -313 sowie online hier erhältlich.