Johannes Mager

Das Festival bietet »Fake-News« und gute Literatur

Kreis. Das Krimifestival »Tatort Eifel« präsentiert ein Programm mit sehr verschiedenen Facetten.

Bilder
zur Bildergalerie

Kreis. Für die ersten Veranstaltungen des Krimifestivals »Tatort Eifel«, das nach pandemiebedingter Pause vom 16. bis zum 24. September wieder stattfindet, ist der Kartenvorverkauf gestartet. Das Publikumsprogramm umfasst Lesungen, Filme, Vorträge und mehr. Hier sind einige der Programmpunkte:

  • Sonntag, 18. September 11 Uhr, Krimihotel Hillesheim: »Die erste Leiche ist die Wahrheit! Nachrichten, Fake-News, Hatespeech in Kriegs- und Pandemiezeiten« – Krimimatinee mit Thomas Nettelmann, Leiter SWR Landespolitik. Fake News und Hatespeech verbreiten sich im digitalen Zeitalter rasend schnell. Thomas Nettelmann war mehr als zehn Jahre Leiter der SWR Nachrichtenredaktion. Er vermittelt den Teilnehmern in einem interaktiven Vortrag einen Eindruck davon, wie schnell die Wahrheit gerade in Krisenzeiten auf der Strecke bleibt.
  • Montag, 19. September, 20 Uhr, Knusperhäuschen der Bäckerei Utters, Dockweiler: »Hab keine Furcht« – Lesung mit Andrea Revers. Voller Sorge durchkämmt die pensionierte Kommissarin Frederike Suttner auf der Suche nach ihrem verschwundenen Kater Hannelore das Eifeldorf und die Umgegend. Unverhofft stolpert sie dabei über mysteriöse Ereignisse, die noch Schrecklicheres erahnen lassen. Mit ihrem kriminalistischen Instinkt tritt Frederike ihren Freunden bei der Eifeler Polizei wieder gehörig auf die Füße.
  • Dienstag, 20. September, 20 Uhr, Kriminalhaus, Hillesheim: »Düstersee« – Lesung mit Elisabeth Herrmann. Mit »Düstersee« legt die Autorin den 7. Band der Serie um den Berliner Anwalt Joachim Vernau vor. Der neue Fall spielt in der Uckermark, wo der Anwalt Ferien macht. Er hat sich im Bootshaus einer wunderbaren Villa einquartiert. Diese gehört dem Philosophieprofessor Christian Steinhoff, der sich als Anführer einer neuen Freiheitsbewegung feiern lässt. Doch dann entdeckt Vernau die Leiche Steinhoffs am Ufer des Sees, wenig später gibt es im Dorf eine weitere Tote. 
  • Donnerstag, 22. September, 19 Uhr, Kuchers Genuss- und Businesshotel, Daun-Darscheid: »Bei den Brunettis zu Gast« – Lesung mit Annett Renneberg. In den Verfilmungen der »Donna Leon«-Romane mit Commissario Brunetti ist Schauspielerin Annett Renneberg als Sekretärin Signorina Elettra zu sehen. Bei »Tatort Eifel« liest sie aus »Bei den Brunettis zu Gast«, ein literarisches Kochbuch über die venezianische Küche. Dazu wird ein 3-Gang-Menü serviert, das Annett Renneberg mit persönlichen Anekdoten aus 20 Jahren Dreharbeiten und 15 Jahren Freundschaft mit Donna Leon garniert.

www.tatort-eifel.de