SB

Dauner Stadtbürgermeister kassiert kräftig

Ungewohnte Tätigkeit für Stadtbürgermeister Martin Robrecht: Unter dem Motto »Kassieren für den guten Zweck« setzte er sich für eine Stunde an die Kasse des DM-Marktes. Alle Einnahmen aus dieser Zeit spendete das DM-Team an das »Haus der Jugend« am Dauner Bahnhof.
Bilder

Die ungewöhnliche Aktion des Stadtoberhauptes diente einem guten Zweck, denn von den gespendeten Einnahmen soll die integrative Arbeit für Jugendliche und auch Flüchtlinge, besonders die »Mit-Mach-Werkstatt« am Haus der Jugend am Dauner Bahnhof gefördert werden. Gedacht ist daran, so Rita Schmaus, eine Überdachung hinter dem Haus anzubringen, unter der sich Jugendliche und Flüchtlinge aufhalten können. Stadtbürgermeister Robrecht war dafür voll bei der Sache und ließ sich auch durch eine riesige Schlange an seiner Kasse nicht aus der Ruhe bringen. »Jetzt wird kassiert«, so seine Devise und er machte sich ganz gut an Scanner und Kasse. »Schönen Dank für ihren Einkauf, beehren Sie uns bald wieder«, verabschiedete er gut gelaunt alle Kunden. »Den könnte man glatt hier einstellen«, so das Resümee von DM-Mitarbeiterin Claudia Nicolaus, die dem Stadtoberhaupt helfend zur Seite stand. »Die Kassier-Aktion mit dem Bürgermeister Martin Robrecht war ein voller Erfolg. Es wurden 2564,35 Euro in der Stunde kassiert. Wir haben diesen Betrag aufgerundet auf 3.000 Euro«, sagte Markus Otto, DM-Drogerie-Markt-Gebietsverantwortlicher. Text und Bild: H. Gassen


Meistgelesen