Thorsten Wirtz

Kommt der Küchen-Profi aus der Eifel?

In der neuesten Ausgabe von »Das perfekte Dinner ? Wer ist der Profi?« liegt die kulinarische Messlatte besonders hoch: Vier besonders ambitionierte Hobbyköche treten gegen einen echten Profi-Koch an. Der Clou: Wer der Gourmetkoch ist, weiß nur er oder sie selbst ? denn der Profi agiert »undercover«.

Die Koch-Serie »Das perfekte Dinner« gehört beim Privatsender VOX zu den beliebtesten Formaten im Vorabend-Programm. In der kommenden Woche ist auch eine gebürtige Daunerin mit von der Partie: Betina (der Nachname aller Kandidaten soll auf Wunsch des Fernsehsenders nicht verraten werden, um keine Rückschlüsse auf die Identität des Profikochs zu erlauben), die seit einiger Zeit in Wiesbaden lebt, ist ein echtes Eifelgewächs und stammt aus Boverath. Vor ihrem Umzug in die hessische Landeshauptstadt führte Betina ein Modegeschäft in der Dauner City ? aber hat sie zuvor vielleicht eine Ausbildung zur Köchin gemacht? Das sollen die Kandidaten im Lauf der Woche herausfinden, denn an jedem Abend ist die gesellige Runde reihum bei einem anderen »Küchenchef« zu Gast. Getarnt als »normaler« Hobbykoch mischt sich der Profi dabei unter die Runde und setzt im kulinarischen Wettkampf alles daran, unerkannt zu bleiben. Doch auch ein Profi muss an seinem Gastgeberabend sein Bestes geben, um seinem Favoritenstatus gerecht zu werden, denn die Hobbyköche leben fürs Kochen und geben kulinarisch ihr Bestes. Wer von den Fünfen der Profi ist und ob es einem der Konkurrenten tatsächlich gelingt, ihn oder sie mit seinem Dinner zu übertrumpfen und die Gewinnsumme von 5.000 Euro einzustreichen, zeigt VOX ab dem kommenden Montag, 19. Mai, jeweils um 19 Uhr. Zum Abschluss der Woche ist dann Betina am Freitag, 23. Mai, mit ihrer Kreation an der Reihe. Betinas Menü Nach einem Gläschen Champagner als Aperitif dürfen sich ihre Gäste auf das folgende Menü freuen:Vorspeise: Wurzelsüppchen mit Wachtelei auf Blattspinat und weißen Alba-TrüffelnHauptspeise:Wagyu-Filet bekrabbelt von Rosenberggarnele auf Rote-Bete-Spiegel verfolgt von Afrikanischen Gemüse und KartoffelgratinNachspeise:Trilogie von der Himbeere. Übrigens: Mit Hendrik aus Dahlem (Krs. Euskirchen) ist übrigens noch in zweiter Eifeler am Start. Er kocht am Mittwoch, 21. Mai.