Liebeswirrungen im »Weissen Rössl«

Die lustigste Hotel-Komödie aller Zeiten feiert 2021 Premiere in der Vulkaneifel.
Bilder

 In einer spektakulären Open Air Inszenierung präsentieren die Freilichtspiele Gemünden und die Kreissparkasse Vulkaneifel vom 2. bis zum 5. September 2021 die weltbekannte Verwechslungskomödie »Im weissen Rössl«. Die Produktion überrascht mit einem einzigartigen Bühnenbild und mit erstklassigen, international bekannten Darstellern. Mit  dabei sind natürlich die bekannten Charaktere und Melodien, wie »Zuschaun kann i net« oder »Im weissen Rössl am Wolfgangsee« die diese einzigartige und vor allem lustige Geschichte zu einer der beliebtesten Musical-Operetten aller Zeiten machen. »Im Salzkammergut, da kann man gut lustig sein« – das würde auch für den Kellner Leopold (Sebastian Krolik) gelten, wäre er nicht hoffnungslos in seine Chefin, die Rössl-Wirtin Josepha (Musicalstar Franziska Schuster), verliebt. Diese bevorzugt aber den Stammgast und Rechtsanwalt Dr. Siedler. Ebenjener ist jedoch ganz vernarrt in die Tochter des Berliner Fabrikanten Giesecke (Hans-Henning Stober), der allerdings gerade gegen Dr. Siedlers Mandanten, den »schönen Sigismund« prozessiert. Da sind Streitigkeiten und Liebeswirrungen vorprogrammiert. Leopold sorgt mit seinem kupplerischen Charme und aufmüpfigen Benehmen zusätzlich für den einen oder anderen Zwischenfall – damit noch lange nicht genug, kündigt plötzlich auch noch Kaiser Franz Joseph (gespielt von niemand Geringerem als dem Dauner Stadtbürgermeister Friedhelm Marder) sein Kommen an...
Das Landhotel Müller in Daun-Gemünden bildet das Bühnenbild der Produktion. Bespielt wird alles rund um das Hotel – Sogar aus den Fenstern heraus werden Szenen gespielt und Rössl-Hits gesungen. Die Zuschauer beobachten das Spektakel von einer überdachten Tribüne aus und Josephas Rössl-Schenke versorgt die Besucher vor der Vorstellung und in der Pause mit Getränken und kleinen Snacks.
Der Vorverkauf für die Aufführungen ist jetzt gestartet. Tickets gibt es unter www.ImWeissenRoessl.de, Tel. 0651/9790777 und an allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen.