Johannes Mager

Nächste "Willi Basalt"-Figur zerstört

Gerolstein. Innerhalb eines Jahres wurden bereits zwei der Maskottchen stark demoliert.

Bilder

Eigentlich war es im vergangenen Jahr eine schöne Idee der Gerolsteiner Land Touristik GmbH, Willi Basalt einen frischen Look zu verpassen und das langjährige Maskottchen der Region im August an 13 verschiedenen Orten als große Figuren aufzustellen. Allerdings ist der gutmütige Willi wohl auch ein wehrloses Opfer jener feigen Individuen, die sich nicht nur an kleineren, sondern zudem noch an leblosen Männchen vergreifen. Im Januar verschwand eine der Figuren von ihrem Standort am Spielplatz in Pelm. Im Mai wurden ein Schuh der augenscheinlich schwer beschädigten Figur in Gerolstein auf dem Grund der Kyll gesichtet. Nun hat es den nächsten Willi Basalt erwischt. Am Samstag oder Sonntag wurde die im Kyllpark in Gerolstein stehende Figur mutwillig zerstört. Ein breiter Riss zieht sich an Willis linker Seite von der Schuhsohle bis zum Ellbogen. Laut Polizei entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Die Polizei in Gerolstein bittet um Hinweise zur Tat oder den möglichen Tätern unter Tel. 06591/95260.