Schleudertrauma und gebrochene Nase

Zwischen Daun und Mehren kam es am Freitag zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten.
Bilder
Symbolbild: Archiv

Symbolbild: Archiv

Am Freitag, 22. März, gegen 10.21 Uhr befuhr ein 42-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen mit seinem Auto die L 68 von Daun kommend in Richtung Mehren. Der Fahrer befand sich am Anfang einer längeren Fahrzeugkolonne und wollte im Bereich des "Eischeider Hofs" nach links abbiegen. Ein 26-jähriger Fahrer aus dem Bereich der VG Daun hatte zwischenzeitlich als letzter Fahrer in dieser Fahrzeugkolonne zum Überholen angesetzt und kollidierte mit dem abbiegenden Fahrzeugführer im Bereich der Einfahrt des Eischeider Hofs. An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden. Der abbiegende 42-jährige und sein Beifahrer erlitten ein Schleudertrauma. Der überholende 26-jährige brach sich die Nase. Alle Unfallbeteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.


Meistgelesen