fs

Schon wieder! Unbekannte lösen Radmuttern

Schon wieder haben Unbekannte die Radmuttern an einem Auto gelöst, diesmal an einem Audi A4 Avant im Ahornweg in Gerolstein. Die Polizei sucht Zeugen.
Bilder
Symbolbild: Archiv

Symbolbild: Archiv

Wieder ist es durch lösen von Radmuttern zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr gekommen. Der Fahrzeughalter hatte seinen Pkw, einen schwarzen Audi A 4 Avant, vom 23. bis zum 29. Juli auf einem Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus im Ahornweg in Gerolstein abgestellt, da er mit einem Firmenwagen unterwegs war. Am Samstagmorgen, 29. Juli, wollte er mit seinem Pkw fahren, als er ein Schlagen im Frontbereich des feststellte. Trotz Überprüfung konnte die Ursache zunächst nicht erkannt werden. Auf der weiteren Fahrt im Stadtgebiet Gerolstein, löste sich das vordere linke Rad. Alle Radschrauben hatten sich von der Radnabe gelöst. Das Fahrzeug setzte auf dem Rad auf. Am Kotflügel, der Radnabe sowie der Felge entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Ahornweges an die Polizei Gerolstein, 06591/95260.