Tödlicher Verkehrsunfall auf der A1

Im Bereich des Autobahndreiecks Vulkaneifel ereignete sich am heutigen Freitagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Person getötet worden ist.
Bilder
Foto: Polizeiautobahnstation Schweich

Foto: Polizeiautobahnstation Schweich

Am heutigen Freitagnachmittag, 8. Mai, gegen 15.20 Uhr, ereignete sich auf der A1 in Fahrtrichtung Koblenz ein schwerer Verkehrsunfall. Im Bereich des Autobahndreiecks Vulkaneifel wechselte ein Lastwagen auf den linken Fahrstreifen, um der Autobahn in Richtung Daun zu folgen. Unmittelbar nach dem Fahrstreifenwechsel fuhr ein Auto, das sich bereits auf der linken Spur befand, auf den LKW auf. Der 48-jährige Autofahrer aus dem Landkreis Vulkaneifel versuchte noch auszuweichen, konnte die Kollision jedoch nicht mehr vermeiden. Der Fahrer verstarb vor Ort an den schweren Verletzungen.  Für die genaue Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 35.000 Euro. Während der Unfallaufnahme wurde die Autobahn in Richtung Koblenz für drei Stunden voll gesperrt. Im Einsatz befanden sich der Rettungshubschrauber Christoph 10, die Feuerwehr aus Mehren, die Autobahnmeisterei Wittlich, eine Streife der PI Daun und ein Fahrzeug der Polizeiautobahnstation Schweich.