Virtueller Vulkaneifelbesuch mit Audio-Touren

Der Natur- und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel bietet mit Hörreportagen, sogenannten Audio-Touren, virtuelle Besuche einiger Top-Standorte in der Vulkaneifel an.
Bilder
Symbolbild: Pixabay

Symbolbild: Pixabay

Die Audio-Reportagen des Natur- und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel sind zwar kein Ersatz für ein reales Landschaftserlebnis vor Ort, aber sie sollen informieren und neugierig machen für die Zeit nach Covid-19. In den aktuellen von der Corona-Pandemie bestimmten Zeiten ist das Leben in vielen Bereichen eingeschränkt. Einschränkungen gibt es auch für den Besuch von Anziehungspunkten in Natur und Landschaft, denn wenn der Ansturm zu groß wird, dann lassen sich auch dort die gebotenen Abstandsreglungen nicht mehr so einfach einhalten. Aber wie wäre es mit einem virtuellen Hörerlebnis? Ein Reporter und Ortskundige haben lokale Geschichten und wissenswerte Zahlen und Fakten zum Ulmener Maar, Arensberg bei Zilsdorf, Immerather Maar, Mühlsteinhöhlen am Rother Kopf, Brubbel in Wallenborn, Windsborn-Kratersee bei Bettenfeld und dem Weinfelder Maar in kurzen Reportagen eingefangen. Diese Hörstücke eignen sich auch gut als Appetitanreger und zur Vorbereitung auf den nächsten realen Vulkaneifelbesuch. Über die Internetseite des Natur- und UNESCO Global Geoparks (www.geopark-­vulkaneifel.de) können die Audio-Touren angehört werden.