Johannes Mager

Wenn der PC hakt: Nico fragen

Die große Leidenschaft von Nico Etten aus Steffeln-Auel ist die Informationstechnologie (IT). Der 17-Jährige hat deshalb ein Internetforum aufgezogen, um andere

Bilder
Mit  den Untiefen der Computer- und Programmiertechnologie kennt Nico Etten sich bestens aus – und gibt das über www.it-foro.com gerne weiter.

Mit den Untiefen der Computer- und Programmiertechnologie kennt Nico Etten sich bestens aus – und gibt das über www.it-foro.com gerne weiter.

Foto: Privat

Steffeln-Auel. Den Computer einschalten, im Internet surfen, ein Video anschauen, Briefe oder Mails schreiben – das bekommen die meisten PC-Benutzer hin. Doch sobald Probleme auftauchen, weiß man meist nicht, wie man sie beheben kann. Da benötigt man schon Leute mit Fachwissen – zum Beispiel Nico Etten aus Steffeln-Auel. Denn der kennt sich »mit dem Computer« aus und möchte sein Wissen in Sachen Informationstechnologie (IT) gerne an andere Menschen weitergeben und sie unterstützen. Deshalb hat er das »IT-Foro« initiiert und die Internetseite www.it-foro.com gegründet und das mit gerade einmal 17 Jahren. »Alles begann im Jahr 2021, indem ich gerade nichts zu tun hatte und überlegt habe, was ich denn Sinnvolles machen könnte«, berichtet Nico Etten: »Da mein Herz definitiv für die IT schlägt, wusste ich sofort, in welche Richtung mein Projekt gehen müsse.« Derzeit absolviert er eine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel. Doch schon als Schüler beschäftigte er sich in seiner Freizeit ausgiebig mit dem Thema IT. Das Wissen dazu hat er sich nach und nach selbst angeeignet, hat viel durch Ausprobieren gelernt, sich vieles angelesen und sich etliche Lehrvideos (Tutorials) im Internet angeschaut. »2018 habe ich zudem an einem Online Kurs zum Erlernen der Programmiersprache ‚Java‘ mit insgesamt 29 Stunden Videomaterial teilgenommen und diesen erfolgreich absolviert«, ergänzt er: »Mittlerweile kommt das Wissen natürlich auch zunehmend durch die Ausbildung, Berufsschule und natürlich Learning-By-Doing.«

Mit seinem Wissen möchte er anderen Menschen helfen, ihre IT-Probleme zu lösen – ehrenamtlich und kostenlos. Denn kostenfreie Hilfe, so sagt Nico Etten, gibt es im Internet kaum. »Die wenigen, die es gab, entsprachen dabei nicht wirklich meinen Anforderungen«, sagt er: »Und gerade die nicht so IT-affinen Menschen kennen meistens nicht direkt einen passenden Ansprechpartner, dem sie auch vertrauen können.« Das war Motivation genug, um selbst eine Internetseite zur kostenlosen Hilfe zu entwickeln. Inzwischen helfen Nico Etten zwei weitere Helfer ehrenamtlich innerhalb der Organisation bei Verwaltungsaufgaben, der Betreuung der Social-Media-Kanäle und Moderation auf der Plattform. »Als Seitenbetreiber bin ich allerdings auf mich alleine gestellt«, ergänzt er.

Am inhaltlichen Austausch auf der Internetseite beteiligen sich allerdings weitere User. »Unsere Internetseite ist genau darauf ausgelegt, jeder der mithelfen möchte, kann helfen und jeder der Hilfe braucht kann welche bekommen«, so Nico Etten: »Wir sorgen dafür, dass alles sicher ist und keine falschen Informationen verbreitet werden. Dafür setzen wir auf unser Moderationsteam, Verifizierung sicherer Nutzer*innen sowie Level und Punkte, an denen man zudem auch nochmal die Vertrauenswürdigkeit erkennen kann.« Allerdings könne das Ziel des Teams nur dann erreicht werden, wenn Menschen, die Hilfe, Bildung, Informationen oder Schulungen brauchen oder auch anbieten möchten, die Internetseite auch finden – und wenn das Zielpublikum adäquat »bedient« wird. Deshalb hat das Team sogar innerhalb weniger Wochen eine eigene Hotline für IT-Hilfe und andere Fragen zum Projekt installiert – natürlich ehrenamtlich. »Einigen konnten wir auf diesem Wege – online oder am Telefon -– bereits helfen und glücklich machen. Darauf sind wir sehr stolz«, sagt Nico Etten. Mehr Infos gibt es unter www.it-foro.com.