mjo

Willi Basalt begleitet die Gäste (mit Video)

13 große Figuren von Willi Basalt werden an interessanten Orten im Gerolsteiner Land aufgestellt. Auf dem Parkplatz des Adler- und Wolfsparks Kasselburg wurde einer der Willis nun von Kindern des Kindergartens Pelm enthüllt.
Bilder
Video

"Es ist so ein knuffeliger Willi Basalt, die Kinder müssen ihn einfach liebhaben", zeigte sich Udo Platten - in Vertretung für den zurückgetretenen Pelmer Ortsbürgermeister - begeistert. Und da war er nicht der einzige. Die Kinder des Kindergartens Pelm drückten und herzten die Figur des knubbeligen Männchens, nachdem sie ihn vom roten Tuch befreit hatten, unter dem er sich auf dem Parkplatz am Adler- und Wolfspark Kasselburg versteckt hielt. Dort begrüßt die völlig überarbeitete Comicfigur der Gerolsteiner Land Touristik GmbH nun die kleinen und großen Gäste. Vor der Enthüllung sangen die Kinder Willi Basalt auf die Melodie der "Biene Maja" ein Ständchen, durch das die Gäste der Zeremonie erfuhren, dass Willi ziemlich alt ist und aus einem Vulkan herausflog. Und darum weiß er auch ziemlich viel über das Gerolsteiner Land und die Umgebung. So will er künftig die kleinen und großen Besucher durch das Gerolsteiner Land begleiten. Willi Basalt - oder dessen Vorfahren - gibt es bereits seit vielen Jahren. "Ich habe hier den Großvater von Willi Basalt mitgebracht", sagte der Gerolsteiner Bürgermeister Hans Peter Böffgen über die kleine Plüschfigur, die er in der Hand hielt: "Früher gab es noch weitere Figuren, zum Beispiel Frau Maar und Herr Sandstein." Doch viele Jahre lang fristete Willi Basalt als Werbefigur ein Schattendasein. Für das neue Konzept der Touristik GmbH wurde die Figur aufgemöbelt. "Denn die Ferienregion Gerolsteiner Land möchte ihr touristisches Angebot erweitern", erklärte Frank Reuter, Leiter der Tourist-Information in Hillesheim, bei Willis Enthüllung: "Wir wollen eine erlebnisreiche Ferienregion für Kinder werden." Das Angebot für Familien mit Kindern soll größer werden - und von Willi präsentiert werden. "Eine Comic-Figur wie unser Willi Basalt muss den Kindern sofort gefallen. Die Figur muss bunt sein, in verschiedene Charaktere schlüpfen können und am Ende ein Sympathieträger sein, den man am liebsten immer bei sich hat", hatte Reuter bereits im Vorfeld erklärt. Diese Aufgabe übernahm die Gerolsteiner Kommunikationsagentur konzept92. Grafik-Designer Joachim Grohs erschuf die Optik des neuen Willi Basalts - wobei die Grundform des Kopfes von der bereits existierenden Figur übernommen wurde. Da sich Willi Basalt natürlich im Gerolsteiner Land bestens auskennt, zeigt er den Besuchern die schönsten Sehenswürdigkeiten. An vier Orten - zum Beispiel an der Kasselburg - wurde die 1,70 Meter große Figur aus Glasfaser bereits aufgestellt. Neun weitere werden folgen. Mit ausgestrecktem Arm weist Willi hin, wo es langgeht. Neben den Figuren erklärt eine kleine Hinweistafel mehr. Per QR-Code, der auf den Tafeln zu finden ist, kann über das Smartphone zudem ein kurzer Film abgerufen werden. Auch ein Malbuch mit Willi Basalt hat konzept92 gestaltet. Rund 20 Sehenswürdigkeiten aus der Region können die Kinder darin ausmalen. Für die größeren Kinder wurde ein Rätselheft entwickelt. Wer nach den ganzen Abenteuern im Gerolsteiner Land Hunger bekommt, kann sich mit einem bedruckten "Willi-Basalt-Teller" stärken, auf dem regionale Produkte - zu Kroketten verarbeitete Kartoffeln vom Demeterhof Steinich in Densborn und Eier vom Mayerhof in Oberbettingen - serviert werden. Zehn Gastronomen wollen den "Willi-Basalt-Teller" schon anbieten, weitere haben laut Reuter ebenfalls Interesse bekundet. Wenn die Gäste-Kinder sich ebenso für Willi Basalt erwärmen wie die Kindergartenkinder aus Pelm, wird der neue Willi wohl ein voller Erfolg.