sas

58.000 Besucher beim 29.Bungert Oktoberfest 2019 in Wittlich

Das 29. Bungert-Oktoberfest in Wittlich verzeichnet 58.000 Besucher. Festwirt Winfried Bungert ist zufrieden.
Bilder
Das Finale mit den Dorfrockern. Foto: Bungert

Das Finale mit den Dorfrockern. Foto: Bungert

Seine erste Bilanz: "Tolle Besucherzahlen, ein neues Zelt, das in der Region Maßstäbe setzt, eine weitergehende Digitalisierung und mehr Nachhaltigkeit. Da kann man nur zufrieden sein." Auch das neue Konzept für das Oktoberfest habe viel Anerkennung gefunden. An den sieben Fest-Wochenenden standen freitags die Stars aus Mallorca, wie Mia Julia oder Jürgen Drews, auf der Bühne; am Samstagabend war Party-Time angesagt mit den bekannten Showbands, wie Aischzeit oder Saxndi. Erstmals beim Finale dabei: Die Dorfrocker.

"Plus an Blasmusik" auch im kommenden Jahr

Bei den Festsonntagen stand die Blasmusik im Fokus. Statt wie bisher nur eine Musikkapelle, unterhielten in diesem Jahr jeweils zwei Musikvereine aus der Region die Gäste. Zusätzliche Highlights für alle Freunde dieser Musikrichtung: Der deutsche Vorentscheid zum "Grand Prix der Blasmusik" und der "Große Treff der Blasmusik", bei dem über 200 Musikerinnen und Musiker gemeinsam musizierten. Dieses "Plus an Blasmusik" sei bei den Gästen auf große Resonanz gestoßen, das werde es daher beim 30. Oktoberfest weiterhin geben, versichert Winfried Bungert. Begeistert aufgenommen worden sei auch das komplett umgestaltete Festzelt mit einer VIP-Empore, so der Veranstalter. Von dort hatten die Gäste einen ungehinderten Blick auf die Bühne und über das Festgeschehen.

Planungen für 2020 laufen

Nach dem 29. Oktoberfest 2019 ist vor dem Jubiläumsfest 2020: Bereits jetzt seien viele Publikumslieblinge erneut verpflichtet. Das Team um Bungert  ist fleißig bei der weiteren Planung. red