ju

72- Stunden Aktion „Uns schickt der Himmel“

Ab sofort können sich junge Menschen für die gemeinnützige 72-Stunden-Aktion anmelden.
Bilder
Symbolbild/ Pixabay

Symbolbild/ Pixabay

Von Donnerstag, 23. bis zum Sonntag, 26. Mai 2019 - 72 Stunden lang - können sich Jugendliche für andere einsetzen. Ab jetzt können sich junge Menschen für die gemeinnützige Aktion anmelden. Bei der Aktion geht es darum, die Welt in 72 Stunden ein bisschen besser zu machen. Die Jugendlichen/ Gruppen bearbeiten in drei Tagen ein vorgegebenes Projekt und setzen sich dabei für ein soziales, ökologisches, politisches oder interreligiöses Thema ein. Ein Koordinierungskreis organisiert gemeinsam mit der Fachstelle Jugend Wittlich und Marienburg die Aktion in den Kreisen Bernkastel-Wittlich und Cochem-Zell. Jetzt suchen sie nach Partnern: Jugendgruppen aus den Pfarreien und andere Jugendgruppen, die sich bei Verbänden und anderen Einrichtungen engagieren, können mitmachen - und 72 Stunden lang dort Einsatz zu zeigen, wo Hilfe gebraucht wird. Auch Projektpartner werden jetzt gesucht. Soziale Einrichtungen können sich beim Koordinierungskreis melden und weitere Informationen erhalten. Es werden Ideen ausgetüftelt, Finanzen beschafft und Gruppen besucht, um möglichst passgenaue Aufgaben zu finden, die die Gruppen meistern können. Bei der letzten 72-Stunden Aktion im Jahr 2013 hatten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ganz Deutschland mehr als 4000 Hilfsprojekte realisiert. Jugendliche aus den Landkreisen Bernkastel-Wittlich und Cochem-Zell können sich ab jetzt für die 72 Stunden Aktion anmelden. Weitere Informationen gibt es bei Lory Müller von der Fachstelle Jugend in Wittlich und Marienburg unter Telefon 06571/95491413 oder per E-Mail an lorenz.mueller@bgv-trier.de. Die Anmeldung ist auch im Internet möglich unter www.72stunden.de. (red.)