pug

Kriminalinspektion Wittlich unter neuer Leitung

Bilder

Die Kriminalinspektion Wittlich ist seit dem 1. September 2016 unter einer neuen Leitung. Kriminalrat Ralf Durben übernahm dieses Amt von seinem Vorgänger, Kriminaldirektor Roland Maurer, der bereits zum 1. Juli zum Leiter der Kriminalinspektion Bad Kreuznach bestellt worden war. Am Mittwoch, 5. Oktober, fand eine Feierstunde zu diesem Wechsel im Alten Rathaus der Stadt Wittlich statt. Polizeipräsident Lothar Schömann verabschiedete Kriminaldirektor Maurer und begrüßte Kriminalrat Durben.   Mit dem 42-jährigen Ralf Durben hat die Kriminalinspektion Wittlich nun nach zwei Monaten Vakanz wieder einen Leiter. Kriminalrat Durben, der 1994 in den Dienst des Landes Rheinland-Pfalz trat, sammelte zunächst Erfahrungen bei der Bereitschaftspolizei Koblenz und anschließend im Wechselschichtdienst der Polizeiinspektion Remagen. 2002 wechselte der im Landkreis Ahrweiler wohnende Kriminalrat zur Kriminalpolizei. Einbruch, Kapitaldelikte, Homejacking und Intensivtäter waren hier sein Metier. Sein Studium an der Polizei-Führungsakademie in Münster absolvierte Ralf Durben bis Ende Juni 2013. Insbesondere den Studierenden der Hochschule der Polizei stand er anschließend mit seinem Wissen mit Rat und Tat als Dozent zur Seite, bevor es ihn nun zum 1. September wieder in die Praxis zog und er die Leitung der Kriminalinspektion Wittlich übernahm.   Der 59-jährige Roland Maurer war für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch für die Bürgerinnen und Bürger im Dienstbezirk der Kriminalinspektion Wittlich für die letzten drei Jahre Ansprechpartner als Leiter der Kriminalinspektion Wittlich. Eingestellt in den Polizeidienst wurde er 1974. Maurer kam 2003 als Leiter zur Kriminalinspektion Idar-Oberstein und wechselte von dort nach zehn Jahren zur Kripo in Wittlich. Seit dem 1. Juli 2016 leitet Roland Maurer die Kriminalinspektion Bad Kreuznach.     Das Foto zeigt v.l.n.r.: Polizeipräsident Lothar Schömann, KD Roland Maurer und KR Ralf Durben.   Foto: Polizei