Claudia Neumann

Motorrad-Rowdies auf der A1

Manderscheid/Region. Verdacht auf  illegales Rennen - Polizei beschlagnahmt Führerscheine und fünf Motorräder

Bilder
Sichergestellte Motorräder

Sichergestellte Motorräder

Foto: Polizei

Am Donnerstag, 1. September, gingen mehrere Notrufe bei der Polizei ein. Die Anrufer meldeten insgesamt fünf Motorräder mit niederländischen Kennzeichen, die sich auf der A1 von Manderscheid in Richtung Schweich ein Rennen liefern würden.

Bei Manderscheid überholten die Motorräder eine Zeugin rechts und scherten nur knapp vor anderen Fahrzeugführern ein, so dass diese zum Bremsen gezwungen wurden.

In der folgenden Baustelle ab Salmtal staute sich der Verkehr aufgrund der einspurigen Verkehrsführung. Hier überholten Teile der Motorradgruppe über den Standstreifen. In der Baustelle fuhren die Motorräder durch die Warnbaken in den gesperrten Bereich der Baustelle und überholten hier weitere Fahrzeuge rechts.

 

Eine Streife der Autobahnpolizei konnte in Höhe Schweich die Verfolgung der Motorräder aufnehmen, verlor aber wegen der hohen gefahrenen Geschwindigkeit die Motorräder wieder aus den Augen.

 Lediglich ein Motorrad konnte in Höhe der Ausfahrt Mehring angehalten und kontrolliert werden.

Durch aufmerksame Zeugen erging der Hinweis, dass die weiteren 4 Motorräder sich auf dem Parkplatz Rioler Wald zunächst versteckt hatten. Diese setzten ihre Fahrt aber fort und konnten durch die Streife an der Straßensperre in Höhe der Ausfahrt Mehring angehalten und kontrolliert werden.

 

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Trier wurden von allen Beteiligten die Führerscheine beschlagnahmt, die Motorräder mit dem Ziel der Einziehung sichergestellt und abgeschleppt.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall gesehen oder sogar gefilmt haben, sowie Geschädigte, die ausgebremst oder genötigt wurden, sich bei der Polizeiautobahnstation Schweich zu melden.