StB

Motorradfahrer schwerst verletzt

Bilder

Schwerste Kopfverletztungen zog sich ein Motorradfahrer am Freitag bei einem Verkehrsunfall auf der L16 von Manderscheid in Richtung Bettenfeld zu. Der Mann war gegen 16.30 Uhr mit einer Gruppe von mehreren belgischen Kraftradfahrern unterwegs, die von zwei "Guides" durch die Eifel geführt wurden.  In einem Gefällestück der Landesstraße 16 geriet der Motorradfahrer vermutlich auf Grund den Kurvenverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit über den rechten abgeschrägten Bordstein auf den unbefestigten Bereich neben der Fahrbahn. Er kollidierte mit einer Felswand, zog sich erhebliche Kopfverletzungen zu und war nicht mehr ansprechbar. Der Motorradfahrer wurde nach der Erstversorgung durch Notarzt und Sanitäter des DRK Manderscheid durch den luxemburgischen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Koblenz geflogen. Hierzu musste die Straße nach Meerfeld kurzzeitig gesperrt werden. Im Einsatz waren der Notarzt des KH Wittlich, ein Rettungswagen sowie Beamte der Polizei Wittlich.