red

Motorradsound und Weihwasserduschen

Rund 350 Biker trotzten dem schlechten Wetter und kamen nach Klausen. Während es in der umliegenden Region sehr regnerisch war, meinte es Petrus mit den Bikern in Klausen gut und ließ nur wenige Tropfen vom Himmel fallen.
Bilder

Für viele der Biker war die diesjährige Motorradwallfahrt in Klausen eine wahre Herzenssache. Sie kamen trotz des schlechten Wetters und trotz der vielen abgesagten Motorradtouren aus den unterschiedlichsten Landkreisen und Städten in den beliebten Wallfahrtsort. Neben Kennzeichen aus Kleve, Cochem, Sankt Wendel, Siegburg, Bitburg, Daun, Trier und Wittlich, war sogar ein Biker aus dem Ruhrgebiet, namentlich aus Unna, angereist. Die besondere Atmosphäre bringe ihn jedes Jahr wieder nach Klausen und er verbinde dies gerne mit einem Kurzurlaub in der Region. Auch für Jesus eine "Herzenssache“ Stichwort „Herzenssache“ - davon sprach auch Wallfahrtsrektor Pater Albert Seul OP, als er in seiner Predigt diesmal vom guten Hirten erzählte: "Der gute Hirte, für den bin ich kein Pflichtprogramm, sondern Herzenssache. Im Herzen von Jesus sind wir alle drin und sind nicht Fälle aus einem Lehrbuch, sondern Herzenssache. In diesem Herzen haben auch die Verkehrsteilnehmer platzt die mich gerade nerven. Deshalb sollte auch jeder ein Herz für den anderen haben." Und noch eine weitere Botschaft hatte der Dominikanerpater dabei: "Aber auch die Flüchtlinge haben Platz im Herzen von Jesu. Sein Herz ist weit wie die ganze Welt. Folgen wir nicht Menschen die andere ausgrenzen, sondern einschließen." Weihwasserduschen und Mundartmusik Bei der Segnung der Motorräder gab es wie versprochen Weihwasserduschen von Pater Albert Seul, damit die Allzeit-Gute-Fahrt sicher gelingen mag. In diesem Jahr half ihm sein Mainzer Mitbruder Pater Dr. Frank Everszumrode OP bei der Segnung und zeigte sich ob der Stimmung und des großen Zulaufs begeistert. Die Trierer Mundartband Leiendecker Bloas begleitete neben dem Gottesdienst auch die Segnung musikalisch und gab zur Freude der Anwesenden Wallfahrtsbesucher nach Rückkehr des Korsos noch ein Konzert im Park neben der Wallfahrtskirche. Die nächste Motorradwallfahrt findet im nächsten Jahr, abermals am letzten Sonntag im April (29. April 2018) statt. Foto: FF.