ste

Traditionsmärkte starten wieder am Kueser Moselufer

Mittfastenmarkt im März, Michaelsmarkt im September und Nikolausmarkt im November sind feste Bestandteile im Veranstaltungsangebot der Stadt Bernkastel- Kues. Auch in der Pandemie konnten sie teilweise in abgespeckter Form stattfinden. In dieser Phase ist auch ein neuer Standort für das Marktgeschehen gefunden worden. Auf dem Moselparkplatz in Kues bei der Brücke.
Bilder
Marktkaufleute kommen am 23. März zum
Mittfastenmarkt nach Bernkastel-Kues.

Marktkaufleute kommen am 23. März zum Mittfastenmarkt nach Bernkastel-Kues.

Foto: Stadt Bernkastel-Kues

Am Mittwoch, den 23. März werden die Marktbeschicker mit ihrem Warenangebot wieder am Kueser Moselufer stehen und ihre Haushaltswaren, Dekorationsartikel, Textilien, Gewürze und vieles mehr anbieten. „Wir freuen uns, dass es wieder halbwegs normal weitergeht. Laut der Landesregierung gelten für Märkte im Freien keine besonderen Schutzmaßnahmen“, so Gerd Esch, einer der Marktkaufleute. Er weist aber ausdrücklich darauf hin, dass alle Händler die üblichen Hygienevorschriften und Abstandsregeln beachten und einhalten.
 Esch wird auch am 23. September und am 30. November mit dabei sein, wenn der Michaels- und Nikolausmarkt auf dem Programm der Stadt stehen. Wer Interesse hat mit dabei zu sein, kann sich per Mail ans rathaus@bernkastel.de wenden. Die Traditionsmärkte sind im Jahr 2016 vom Parkplatz Moselufer in Bernkastel ans Gestade und den Karlsbader Platz gezogen. Durch die Pandemie konnten die Märkte nur noch auf größeren Flächen stattfinden, so dass die Standbetreiber zwischenzeitlich auch auf dem Forumsplatz waren. Im vergangenen Jahr standen sie auf dem Parkplatz an der Brücke in Kues. Hier werden sie für dieses Jahr auch erst einmal bleiben.